Rauszeit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rauszeit

6 Ausflüge, die dir im Winter spektakuläre Aussichten bescheren



Kaum schaut an einem kalten Wintertag die Sonne für ein paar Minuten vorbei, kann ich es kaum erwarten, bis der Frühling da ist. Geht es dir genauso? Falls ja: Wir müssen noch ein kleines bisschen ausharren.

Wenn du aber ein paar Höhenmeter auf dich nimmst, wirst du auch im Winter mit Sonnenstrahlen und blauem Himmel belohnt. Die milden Temperaturen werden dann bald folgen. Halte durch!

Weissenberge, Glarus

Bild

bild: Weissenberge tourismus

Der Name des Berges lässt schon erahnen, was dich dort erwartet: weisse Berge. Aber nicht nur. Die Weissenberge gelten als die Sonnenterrasse im Kanton Glarus. Nachdem du mit der Bahn von Matt nach Weissenbergen gefahren bist, darfst du dich auf der Sonnenterrasse zwischen zwei Wanderwegen entscheiden.

Nummer 1 führt dich in einer halben Stunde auf den etwas höher gelegenen Sattel (1312 m) und wieder zurück.

Nummer 2 bringt dich in einer Stunde noch etwas höher hinauf auf den Schiben (1402 m) und zurück zur Bahnstation.

Bild

bild: Weissenberge tourismus

Diavolezza, Graubünden

Bild

bild: shutterstock

Nach nur einer halben Stunde Wandern wird man im Oberengadin schon ausgiebig belohnt. Und zwar nicht nur mit einem gewaltigen Panorama-Ausblick auf das Bernina-Massiv und den Berninapass, sondern auch mit der höchstgelegenen Feuerstelle Europas.

Die Rundwanderung beginnt ab der Bergstation Diavolezza und geht hinauf auf den 3066 Meter hohen Gipfel Sass Queder.

Bild

bild: shutterstock

Glacier 3000, Waadt

Bild

bild: shutterstock

Ein Abenteuer, welches man nicht mehr so schnell vergisst, befindet sich im Glacier-3000-Gebiet. Auf
2970 Metern befindet sich die 107 Meter lange Hängebrücke «Peak Walk». Sie gilt als erste Hängebrücke der Welt, welche zwei Gipfel miteinander verbindet: den Vorgipfel (View Point) und den fünf Meter höher gelegenen Hauptgipfel (Scex Rouge).

Die Aussicht ist atemberaubend: Von der Plattform guckt man auf die Walliser 4000er. Die Hängebrücke ist kostenlos zugänglich und je nach Wetterbedingungen ganzjährig geöffnet.

Bild

bild: shutterstock

Rigi, Zentralschweiz

Bild

bild: shutterstock

Wenn das Flachland unter einer Nebeldecke schlummert, lohnt sich ein Besuch der «Königin der Berge». Auf 1797 Meter über Meer liegt einem das Nebelmeer zu Füssen und man wird mit ganz viel Sonne belohnt.

Die Zahnradbahn bringt Sonnenhungrige in knapp einer Stunde von Vitznau oder Goldau direkt nach Rigi Kulm. Von dort aus stehen einem zahlreiche Wanderungen zur Verfügung.

Bild

bild: shutterstock

Gemmipass, Wallis/Bern

Bild

bild: shutterstock

Lust auf eine richtig lange Winterwanderung, die dich gleich durch zwei Kantone führt? Inmitten der märchenhaft verschneiten Bergwelt führt dich die Wanderung vom Berner Oberland ab Sunnbüel (1936 m) zum Gemmipass (2350 m) im Wallis.

Der dreistündige Wanderweg ist breit und wird mit dem Pistenfahrzeug präpariert, so kann er auch ohne Schneeschuhe begangen werden.

Bild

bild: shutterstock

Brienzer Rothorn, Zentralschweiz

Bild

bild: anfragen

Wenn du dem schlechten Wetter entfliehen willst, musst du in den Süden. Unsinn! Auch ohne ins Flugzeug steigen zu müssen, triffst du im Winter in der Schweiz auf Sonne und blauen Himmel.

Statt ins Flugzeug steigst du in Sörenberg auf die Luftseilbahn, welche dich in zehn Minuten vom Tal auf die Sonnenterrasse des 2350 Meter hohen Brienzer Rothorn chauffiert. Hier siehst du zwar keine Palmen, dafür bei entsprechender Wetterlage die Nebeldecke, die du grad durchbrochen hast.

Bild

bild: shutterstock

Welche Aussichtsplattform fehlt?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die teuersten Ausblicke der Welt

So eine atemberaubende Aussicht hattest du noch nie

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

6 Natur-Erlebnisse, auf die du dich 2021 freuen kannst

Vom spektakulären Naturspektakel der Gastlosenkette bis hin zu Alices Wunderland: Das erwartet dich (voraussichtlich) im 2021.

In Jaun im Kanton Freiburg musst du dir den Anblick des Naturspektakels, wenn die Sonnenstrahlen durch den Spalt der Gastlosenkette blitzen, erst einmal verdienen: mit einem zweistündigen Marsch. Im Februar sowie im November hast du gute Chancen, das Sonnenspektakel auf der Wanderung hautnah mitzuerleben.

Ungefähre Sichtbarkeit der Sonne im Grossmutterloch vom Unteren Sattel: 29. Januar bis 13. Februar und 27. Oktober bis 9. November. Mehr Infos findest du hier.

Keine Fanggarantie, dafür aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel