Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rauszeit

7 alte Häuser der Schweiz, die es (vermutlich) kein zweites Mal geben wird



Wenn du Filmkulissen à la «Outlander» oder «Peaky Blinders» magst, gefallen dir sicherlich auch diese historischen Häuser der Schweiz. Sie alle haben eines gemeinsam: sie sind uralt. Und eine Reise wert! Okay, das sind jetzt schon zwei Gemeinsamkeiten.

Drum lasst uns gleich mit den Häusern, deren Geschichte für manch eine Netflixserie herhalten könnte, beginnen.

«Chüechlihus», Langnau im Emmental

Bild

bild: Langnau Tourismus

Sagt dir das Langnauer Handörgeli etwas? Wenn nicht, wirst du es spätestens im «Chüechlihus» erfahren. Das «Chüechlihus» ist eines der ältesten weitgehend original erhaltenen Gebäude der Region Langnau im Emmental. Das Haus wurde um 1526 erbaut, lange diente das Erdgeschoss als Gewerbefläche. Heute befindet sich darin ein Museum mit Sammlungen aus mehr als 20 Themenbereichen. Eines der Themen: die erste Handorgel der Schweiz.

Bild

bild: Langnau Tourismus

Haus Bethlehem, Schwyz

Bild

bild: shutterstock

Dieses Haus ist heilig, auch wenn es nicht das Geburtshaus von Jesus ist. Es gilt als das älteste Wohnhaus von Europa. Doch das ist nicht die einzige Tatsache, welche Gäste aus dem In- und Ausland staunen lässt: denn das um 1287 gebaute Holzhaus soll noch so gut erhalten sein, dass es fast an ein Wunder grenze. Heute befindet sich im Inneren ein Museum.

Venner-Zyro-Turm, Thun

Bild

bild: interlaken tourismus

Willst du wie im Märchen in einem Turm mit Blick auf die Altstadt Thun und die umliegende Bergwelt deinen Geburtstag feiern? Was wie zwei Stühle aussieht, ist ein fünfeckiger Grundriss, der aus Bruch- und Rollsteinen aufgemauert wurde. Der Turm, welcher um 1250 als Wehrturm gebaut wurde, kann heute für verschiedene Anlässe gemietet werden.

Maison Tavel, Genf

Bild

bild: shutterstock

Falls du dich mal in Genf aufhältst, solltest du unbedingt einen Abstecher zum Maison Tavel – dem ältesten existierenden Wohnhaus der Stadt – machen. Im Jahr 1334 wurde das Haus bei einem Brand zerstört und von der Familie Tavel wieder aufgebaut. Jahrhunderte lang hausten einflussreiche Leute darin, bis das Haus 1986 in ein sechsstöckiges Museum umgewandelt wurde.

Haus Salzgeber, Zermatt

Bild

bild: Zermatt Tourismus

Das älteste Haus in Zermatt ist zwar ein Bijou, leider aber kein Museum. Gebaut wurde es 1607 und bestand aus verschiedenen Wohnräumen und einem Schafstall. Nach einigen Renovationen besteht das Haus nun aus zwei Wohnungen. Auf der Fassade zu erkennen ist aber immer noch das Baujahr – sowie der Familienname der damaligen Eigentümer.

Ebenfalls in Zermatt steht «uf de Herbrig» übrigens die älteste Stadel Europas aus dem Jahr 1261, die auf einer Wanderung entdeckt werden kann. Eine Stadel nennt man eine Getreidescheune, die zur Lagerung und Trocknung von Getreide dient.

Bild

bild: zermatt tourismus

Schloss Heidegg, Luzern

Bild

bild: shutterstock

Das älteste Gebäude von Luzern? Ein Schloss! Endlich! Und zwar das Schloss Heidegg hoch über dem Baldeggersee mit Aussicht auf den See, den Berg, einem Schlossturm und eigenem Park. Was gibt es besseres?!

Bevor ich noch mehr abschweife, kommen wir zu den Fakten: Bereits 1192 wurde der älteste erhaltene Bauteil der Burg errichtet. 1664 wollte der Besitzer den Turm erhöhen, bevor er damit fertig wurde, verstarb er. 1700 erwarb die Stadt Luzern die Herrschaft und vollendete den Schlossbau. Etwas später, zwischen 1995 und 1998, fand eine Gesamtrenovation statt. 2013 ernannte man das Schloss zum ältesten erhaltenen Wohnhaus im Kanton Luzern.

Théâtre du l'Heure Bleue, La Chaux-de-Fonds

Bild

bild: R. Faivre

Nicht nur in alten Häusern und Schlössern kannst du dich in der Schweiz in eine ganz andere Zeit versetzen, sondern auch im 1837 erbauten Theater Heure Bleue in der Nähe von Neuenburg. Ein seltenes Schmuckstück ist vor allem der Saal mit seinen Louis XV-Dekorationen. Zudem soll die Akustik so gut sein, dass die präzisen Töne dich gleich in ein Musikkoma versetzten. Na dann, nichts wie los!

Bild

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Und jetzt atmen wir alle mal tief durch und entspannen mit symmetrischer Architektur

Wenn das zweithöchste Gebäude Zürichs eine Kletterwand wäre:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

7 spektakuläre Bergbahnen in der Schweiz, die du mal fahren solltest

Von der Steilsten bis zu einer der Längsten der Welt: Die Schweiz kann nicht nur im Tennis mit den allerbesten mithalten, sie trumpft auch mit ihren Bergbahnen gross auf. Und wie.

Beginnen wir gleich mit einer oben ohne Bahn. Und es sei verraten – es ist nicht die einzige:

Das Abenteuer fängt schon vor der zweistündigen Wanderung um den Gelmersee an. Und zwar bei der Bergstation Gelmerbahn, wo es mit der steilsten Standseilbahn mit offenen Wagen Europas hinauf zum See geht. Die nervenkitzelnde …

Artikel lesen
Link zum Artikel