DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einmal tief durchatmen! Das sind die schönsten Yoga- und Meditationsorte der Schweiz

Spar dir die Reise nach Bali! Auch hierzulande gibt es aussergewöhnlich schöne Yogaspots mitten in der freien Natur.
12.04.2021, 11:04

Bali hat sich zum Magnet für Yogis entwickelt. Aber wieso überhaupt? In der Schweiz gibt es genauso spektakuläre Yogaspots im Freien. Pack deine Matte und los geht's ...

San Romerio, Graubünden

Ein Tank gefüllt mit ganz viel Energie erwartet dich auf knapp 1800 Meter über Meer im Val Poschiavo. Inmitten unberührter Natur, umgeben von Wiesen, Weiden und Wäldern mit Blick auf den Berninapass bis ins Veltlin versteckt sich eine einzigartige Outdoor-Yoga-Plattform.

bild: Val Poschiavo

Obwohl die Alp in den Bergen liegt, herrscht auf der Hangterrasse ein mediterranes Klima. Im Sommer scheint fast 12 Stunden pro Tag die Sonne. Und das Beste: Der Sonnenuntergang findet ungewöhnlich lange statt.

bild: Val Poschiavo

Die Plattform ist frei zugänglich. Mehr Infos findest du hier.

bild: shutterstock

Botanischer Garten Gambarogno, Tessin

Auf über 20’000 Quadratmeter erstreckt sich der botanische Garten auf einem Hügel mit Blick auf den Lago Maggiore. Der Hügel oberhalb von San Nazzaro ist das Zuhause von 950 Kameliensorten und fast 500 Magnolien.

bild: shutterstock

Im Frühling ist der Park ein wahres Blütenmeer und für nicht Pollen-allergische Yogis ein idealer Outdoor-Spot, bei dem man überall ein stilles Plätzchen findet.

bild: shutterstock

Der Park ist während des ganzen Jahres zwischen 09.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Mehr Infos findest du hier.

Botanischer Garten Vallon de l’Ermitage, Neuenburg

Und wenn wir schon bei botanischen Gärten sind: Oberhalb der Stadt Neuenburg liegt eine sehr schöne idyllische Oase, die sich ebenfalls perfekt für ein paar «OOMMSS» im Freien eignet.

bild: Ville de Neuchâtel

Du wirst aber nicht alleine sein, rund 3600 Pflanzenarten könnten dir eventuell bei deinen Übungen zugucken.

bild: Ville de Neuchâtel

Der Park ist während 9.00 Uhr und 20.00 Uhr frei zugänglich. Mehr Infos findest du hier.

Yoga-Pfad Veysonnaz, Wallis

Willst du Yoga erst kennenlernen? Dafür gibt es keinen besseren Ort als diesen. Triggerwarnung: Vermutlich wirst du dann aber nicht mehr damit aufhören können!

bild: Yoga veysonnaz

Einverstanden? Gut! Der sieben Kilometer lange Pfad in Veysonnaz nimmt dich gleich mit auf eine einzigartige Yogareise. Mitten im Lärchenwald führt dich der Weg zu sieben Yoga-Stationen. Kraft- sowie Entspannungsübungen stehen im Vordergrund. Danach wirst du ultra entspannt sein.

bild: Yoga Veysonnaz

Ab dem 4. Juni 2021 wird es auch geführte Yogakurs geben. Mehr Infos findest du hier.

bild: yoga veysonnaz

Seeburgpark, Thurgau

Immer ein freies Plätzchen für ein paar Asanas findest du im zweieinhalb Kilometer langen Seeburgpark. Der Park erstreckt sich vom Kreuzlinger Hafen rund ums Schloss Seeburg am Ufer des Bodensees.

bild: Verein Bodenseegärten/Helmuth Scham

Auf einer gepflegten Wiese umzingelt von schönen Blumen und dem idyllischen Bodensee ist sogar die Yogamatte hinfällig, so wohl wirst du dich fühlen.

bild: shutterstock

Der Park ist jederzeit frei zugänglich. Mehr Infos findest du hier.

bild: shutterstock

Greifensee, Zürich

Richtig gut in den Tag startest du am Ufer des Greifensees zwischen Schilfbeständen und Riedwiesen und einem herrlichen Vogelgezwitscher. Noch besser beginnt dein Tag, wenn du genau dort ein paar Yogaübungen machst.

bild: shutterstock

Falls du ein schlechter Frühaufsteher bist: Der Sonnenuntergang am Greifensee ist grandios und kann auch mit ein paar Übungen kombiniert werden. Wie du siehst: Ein paar Yogaübungen am Greifensee steht nichts im Wege. :)

bild: watson

Mehr Infos findest du hier.

Naturschutzgebiet Lachner Aahorn, Schwyz

Auf dem Steg umgeben von Schilf oder gar auf der Aussichtsplattform im rund 400 Meter hohen Holzturm mit Blick bis auf den Zürichsee: Im Auengebiet Lachner Aahorn gibt es gleich zwei versteckte Orte, bei denen man in aller Ruhe seinen Energietank mit ein paar geschickten Atemübungen füllen kann.

bild: lachner aahorn

Ahja und wichtig: Früh aufstehen lohnt sich!

bild: wikicommons/Tschubby / CC BY-SA 3.0

Mehr Infos findest du hier.

Kiental, Bern

Lass deine Kopfhörer daheim. Im Kiental kannst du entspannende Geräusche nämlich gleich vor Ort erleben.

bild: Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Suche dir auf einer der zahlreichen Wanderungen auf einer Wiese nahe am Wasserfall ein ruhiges Plätzchen und man wird dich dort kaum mehr wegbringen.

bild: Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Mehr Infos findest du hier.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Du denkst, Yoga sei kein Sport? Dann schau dir mal diese unglaublichen Bilder an

1 / 37
Du denkst, Yoga sei kein Sport? Dann schau dir mal diese unglaublichen Bilder an
quelle: catersnews / / 1193313
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico beim Yoga – «Kleine Krähe», grosses Leid

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

Städtetrip mal anders: 6 Ausflugstipps zu wahren Perlen der Schweiz

In der Schweiz gibt es 162 Städte. Und genau zehn Städte mit über 50'000 Einwohnern. Und insbesondere in den Schweizer Grossstädten gibt es einiges zu entdecken. Langweilig wird einem in Zürich, Genf, Bern und so weiter sicher nie.

Manchmal lohnt sich aber auch ein Ausflug an einen kleineren, schmucken Ort, der vielleicht nicht so bekannt ist. Zum Beispiel zu den folgenden sechs Gemeinden. Denn dort wirst du sehen: diese Plätze haben ebenfalls viel zu bieten – und es sind wahre Perlen.

Im Tessin …

Artikel lesen
Link zum Artikel