DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Szene aus dem Film «Woman on Top».<br data-editable="remove">
Szene aus dem Film «Woman on Top».
bild: der kultur blog

Kochen und Knutschen! 6 Feel-Good-Filme über die schönste(n) Nebensache(n) der Welt

Jetzt, wo es kalt ist und es schnell dunkel wird, können wir uns aufs Wesentliche konzentrieren: Kochen und Knutschen. Sechs Filme, in denen ordentlich gekocht – und meistens auch geknutscht – wird.
03.11.2015, 19:46
ruzbeh tadj / der kultur blog
Ein Text von
Branding Box

Die besten Kochfilme finden sich hier nicht. Nur sechs der schönsten Feel-Good-Filme, bei denen Liebe durch den Magen geht. Denn jetzt kommt die Jahreszeit, in der wir es uns ohne schlechtes Gewissen zu Hause gemütlich machen können, und zwar wann immer wir wollen!

Im Sommer geht das ja so schlecht. Da ruft der See, das Meer, die Dachterrasse oder das Open-Air-Konzert auf irgendeiner Grosstadtwiese.

Lasst euch inspirieren und immer daran denken, wenn ihr das nächste mal Eure Runtastic Statistik auf Facebook postet: Live Life To The Fullest. Go Full Carb!

The Lunchbox

Durch einen Zufall entsteht eine Briefliebschaft zwischen dem Büroangestellten Saajan und der Hausfrau Ila. Neben der liebevoll arrangierten Story liefert der Film einen unaufgeregten Einblick in den Pendleralltag indischer Ballungsgebiete.

Macht Lust auf Curry und den Duft von Basmatireis, der gerade fertig geworden ist …

DER KULTUR BLOG
ist ein Kollektiv kurioser und kulturaffiner Grossstädter aus Zürich & Berlin. Wir inspirieren dich auf Facebook mit handverlesenen Glanzlichtern aus Musik, Film, Literatur, Kunst, Zeitgeist und Netzkultur. Zudem bekommst du per Instagram täglich ein inspirierendes Foto, das deinen Moment verschönert!

Die Anonymen Romantiker

Die anonymen Romantiker sind Jean Rene und Angelique, deren Romanze von Anfang bis Ende immer süsser wird, so dass man sich nach dem Film ordentlich die Zähne putzten will um bloss kein Karies davon zu bekommen.

Bester Spruch:

Jeans Kumpel: «Das ist die Frau Ihres Lebens!»

Jean: «Nein ich bin noch nicht so weit!»

Macht Lust auf Schokolade-Kuchen, in welchem die Schoggi im Kuchen schmilzt …

Chef

Machen wir es einfach: In der ersten Hälfte erleben wir einen Starkoch, der als Aussteiger mit einem Food Truck zu sich und der Welt findet. Die zweite Hälfte ist einfach ein langgezogenes Happy End. Das Ganze ist abgerundet durch eine tolle Besetzung und viel Salsa, Twitter und herrliche Sandwiches!

Macht Lust auf die Pasta, die Scarlett Johansson einen Mundgasmus beschert …

Julie und Julia

Wenn man nichts mit sich anzufangen weiss, startet man einfach einen Blog (das trifft natürlich nicht auf den Kulturblog zu). Julie durchlebt gerade ihre quarterlife crisis, als sie auf die Autorin Julia Child (Maryl Sreep) stösst, die 1961 als erste Amerikanerin ein Kochbuch über die französische Küche verfasst hat.

Beflügelt von den köstlichen Rezepten entschliesst sie sich dazu, ein Jahr lang täglich ein Gericht daraus zu kochen. Davon profitiert auch ihr unsäglich schmatzender Freund, der den Filmgenuss eventuell schmälert, wenn man auf Schmatzgeräusche neurotisch reagiert.

Macht Lust auf den Wein, mit dem der Boeuf Bourguignon gekocht wird …

A Matter Of Taste

Dieser Dokumentarfilm begleitet Paul Liebrandt, der mit 24 Jahren jüngste Chef, der von der «New York Times» eine 3-Sterne-Bewertung erhielt, auf seinem Weg ein eigenes Restaurant zu eröffnen um sich wieder seine drei Sterne zu verdienen.

Auf der einen Seite macht der Film allen Mut, die einen Traum verfolgen und auf der anderen Seite macht der Film ziemlich deutlich, wie viel Arbeit und Leidenschaft tatsächlich dahinter steckt.

    Food
    AbonnierenAbonnieren
    Film
    AbonnierenAbonnieren

Das ganze ist abgeschmeckt mit tollen Bildern aus New York und Paul’s liebreizendem Akzent, mit dem er beispielsweise sagt: «I’m not a nut case, I’m just an artist.»

Macht Lust auf ein Degustationsmenü im Michelin-Sterne-Restaurant in deiner Nähe …

Chocolat

In einem spassbefreiten Dorf im Süden Frankreichs verbringen seine Bürger ebenso spassbefreit ihre trockenen Tage, bis plötzlich die Nomadin Vianne (Juliette Binoche) mit ihren aphrodisierenden Schokodrops das ganze Dorf richtig wuschig macht. Und weil das allein nicht reicht, kommt auch noch Johnny Depp als Zigeuner vorbei, um mit ihr zu liebeln und lustig seine Gitarre zu swingen.

Macht Lust auf Chilli und Django Reinhardt …

Voilà – das sind laut der BBC die besten Naturfotografien

1 / 25
Voilà – das sind laut der BBC die besten Naturfotografien
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • NZZ: 4 von 5 Sternchen
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 2 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was wurde aus Harry Potter und Co. 20 Jahre nach der Filmpremiere?

Wir schreiben das Jahr 2001. Es ist das Jahr, in dem die Geschichte von Harry Potter den Weg vom geschriebenen Wort in die Kinosäle dieser Welt findet. Nach der Premiere folgten sieben weitere Teile.

(Für einen Harry-Potter-Marathon benötigt ihr übrigens rund 17 Stunden.)

Dass der Waisenjunge Harry an seinem 11. Geburtstag in die Zauberschule Hogwarts berufen wurde, dürften den meisten bekannt sein. Was jedoch aus seinen Mitschülern und ihm 20 Jahre nach der Premiere wurde nicht. Hier also eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel