DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
schlafen müde büro

Wie gut wir nachts zur Ruhe kommen, hängt auch von unserer Ernährung ab. Bild: shutterstock

Na, hast du eine miese Nacht hinter dir? Probier's doch mal mit einem Znacht, das deinen Schlaf fördert 

nicole reichle / gesundleben



Ein Artikel von

Ein Problem, das viele nur allzu gut kennen, sind Schlafstörungen. Wenn der Körper nicht zur Ruhe kommt und es vor allem an den so wichtigen Tiefschlafphasen fehlt, kommt es weder zu Entspannung noch zum Wiederaufladen des Akkus. 

Tipps für einen besseren Schlaf gibt es jede Menge. Heute wollen wir den Fokus dabei auf die Ernährung lenken. Es ist bekannt, wie schwerverdauliche Speisen den Schlafrhythmus beeinflussen können. Sobald der Körper nachts zu viel Energie in die Verdauung stecken muss, bleibt die Erholung auf der Strecke. Fettige Speisen, aber auch frisches Brot und blähende Gemüsesorten wie Kohl, Paprika oder Lauch können zu einem schlechten Schlaf führen, da der Darm zu sehr beschäftigt ist. 

Und auch anders herum beeinflussen Qualität und Zusammensetzung der Nahrung den Schlaf: Reifes Obst, gekochte Kartoffeln und fettarme Suppen können einen gesunden Schlaf unterstützen. 

Tryptophan fördert den Schlaf

Förderlich sind Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Tryptophan. Tryptophan ist als Medikament bei Schlafstörungen zugelassen und wird auch bei Depressionen eingesetzt. 

Tryptophanhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Milchprodukte (Quark, Käse), Fleisch, Fisch, Pilze und Nüsse. Solang dabei der Fettgehalt nicht überhand nimmt, fördern sie den gesunden Schlaf. In Verbindung mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Kartoffeln oder Reis begünstigt Tryptophan die Produktion von Serotonin. Dieser Stoff gibt uns wiederum ein Gefühl der Gelassenheit, inneren Ruhe und Zufriedenheit.

Leichte Speisen, bei denen man sich nach dem Tryptophangehalt orientiert, helfen somit bei klassischen Einschlaf- und Durchschlaf-Problemen, solang es für die Beschwerden keine anderen (zum Beispiel körperliche) Ursachen gibt. 

gesundleben.ch

Sie wollen es noch gesünder? Dann schauen Sie auf der Webseite von gesundleben.ch vorbei. Dort finden Sie weitere informative Beiträge aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Gesundheit und Freude am Leben. 

Förderliche Znacht-Rezepte:

Das könnte dich auch interessieren: Frühstücken wie die Fooddesigner

1 / 17
Frühstücken wie die Fooddesigner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neue Studie zeigt, was künstliche Süssstoffe im Körper anrichten

Zucker hat heutzutage keinen guten Ruf, und viele Leute greifen lieber zu künstlich gesüssten Lebensmitteln – sei es, weil sie hoffen, dank der kalorienärmeren Zuckerersatzstoffe abnehmen zu können, sei es, weil sie diese Süssmittel für weniger gesundheitsschädlich als Haushaltszucker halten. Leider dürfte es sich dabei um eine Illusion handeln: Es gibt bisher keine Beweise, dass künstliche Süssstoffe beim Abnehmen effektiv helfen.

Im Gegenteil: Eine Übersichtsstudie im «Canadian Medical …

Artikel lesen
Link zum Artikel