DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht verzagen, den Vegi-Metzger fragen: Diese 7 Cervelat-Alternativen sind nicht krebserregend 



Es herrscht eine Art Wurst-Skandal zurzeit. Denn offenbar ist verarbeitetes Fleisch krebserregend und rotes Fleisch «wahrscheinlich krebserregend». Dies sagt die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) und die gehört zur WHO. 

Die Nachricht sorgt sowohl bei Fleischliebhabern als auch bei Vegetariern für Gesprächsstoff. Dass der Cervelat, der eine Art nationales Kulturgut ist, ungesund sein soll, wollen viele Schweizer nicht wahrhaben. 

Allerdings gibt es Alternativen. Wir haben mit den Spezialisten der Hiltl Vegi-Metzg gesprochen und präsentieren sie euch gerne auf dem Silbertablett: 

Vegi-Bratwurst

Vegi Bratwurst

Diese Wurst basiert auf Tofu und Eiweiss. 

Vegi-Leberwurst 

Vegi Leberwurst

Die vegane Wurst wird aus Kokosfett, Erbsenprotein und Hefe hergestellt. 

Vegi-Räuchersalami 

Der Vegi Salami ist ebenfalls vegan und basiert auf Seitan (einem Weizeneiweiss mit fleischähnlicher Konsistenz).

Vegi-Schinken 

Schinken Spicker

Diese Alternative zu Lyoneraufschnitt und Mortadella besteht aus Eiklar von Freilandhaltungs-Hühnern und enthält gesunde Fettsäuren vom Rapsöl. 

Räuchertofu 

Räuchertofu

Dieser Tofu funktioniert als Alternative für Speck oder Schinken. 

Die Grasfassade des Kuenstlers Marco D. Jakob

Die erste Vegi-Metzg der Schweiz

Das Hiltl ist das älteste vegetarische Restaurant der Welt, 1898 öffnete es seine Tore. Im Jahr 2013, also 115 Jahre später, eröffnete Hiltl an der St.Annagasse in Zürich die erste Vegi-Metzgerei der Schweiz. An der Theke werden Fleischalternativen wie Tofu, Seitan, Tempeh, Paneer oder Soja-Wurstwaren sowie das Hiltl-Tatar, Züri-Geschnetzeltes oder hausgemachtes Cordon bleu angeboten.

Vegi-Burger 

Hiltl Burger

Statt Fleisch wird dieser Vegi Burger mit biologischem Hühnerei und Soja gemacht. Des Weiteren enthält er darmzellenschützende sekundäre Nahrungsfasern.  

Vegi-Tatar 

Hiltl Tatar

Das Tatar enthält laut Hiltl biologisches Sojaeiweiss und krebsvorbeugende sekundäre Pflanzenstoffe. 

abspielen

Das ist die Idee hinter der ersten Vegi-Metzg der Schweiz.
YouTube/DW (Deutsch)

(feb)

Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!

1 / 14
Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!
quelle: https://instagram.com/theghostonmyback/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel