DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gänsehaut vorprogrammiert! Autistisches Mädchen singt «Hallelujah» und rührt zu Tränen



Kaylee Rodgers ist zehn Jahre alt und singt mit starker, aber dennoch zerbrechlicher Stimme das Lied «Hallelujah». Das Video wurde an der sonderpädagogischen Killiard House School in Donaghadee, Nordirland, aufgenommen. Bei einem Weihnachtskonzert des Schulchors rührt Kaylees Stimme nicht nur die Zuschauer zu Tränen. Auch auf YouTube stiess der Auftritt Kaylees auf Begeisterung.

Das Mädchen leidet an Autismus und ADHS, ist eigentlich sehr schüchtern und still, und traue sich kaum einen Text laut vorzulesen, erzählte die Schulleiterin dem Fernsehsender ITV.

Doch wenn Kaylee anfängt zu singen, geschieht etwas Wundervolles. Von der beschriebenen Schüchternheit ist kaum etwas zu spüren. Und wie es ein Nutzer auf YouTube richtig kommentiert hat: Das Video ist nicht bloss fantastisch, weil das Mädchen erst zehn Jahre alt ist oder weil sie Autistin ist, sondern: «Es ist gut, weil es gut ist – wirklich gut». (ohe)

«Hallelujah», gesungen vom Schulchor der Killiard House School

abspielen

Video: YouTube/Claire Macdonaldhy

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vier-Meter-Wal schwimmt 90 km die Themse hoch – und ist Rettungskräften wieder entwischt

Nachdem es Rettungskräften gelungen war, einen jungen Wal aus einer Themse-Schleuse zu befreien, ist er ihnen entkommen. Nun hat ein neuer Rettungsversuch begonnen.

Einen etwa vier Meter langen Wal haben Rettungskräfte in London aus einer Themse-Schleuse befreit. Hunderte Schaulustige im Bezirk Richmond im Südwesten der britischen Hauptstadt beobachteten am Sonntagabend den Beginn der Aktion.

Erst nach Stunden konnten die Helfer das verletzte Tier frei bekommen. Der junge Minkwal werde an einem geeigneten Ort untersucht, sagte Glen Nicolaides von der Londoner Feuerwehr in der Nacht zum Montag der BBC.

Allerdings konnte der junge Minkwal den Rettern …

Artikel lesen
Link zum Artikel