International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verdächtiger sprengt sich nach Polizeikontrolle in Türkei in die Luft



epa08776171 Crime scene investigators work at the scene of an explosion in Iskenderun district of Hatay, Turkey, 26 October 2020. According the Turkish media reports there was a police slightly wounded after a suicide bomb attack...TURKEY OUT, USA OUT, UK OUT, CANADA OUT, FRANCE OUT, SWEDEN OUT, IRAQ OUT, JORDAN OUT, KUWAIT OUT, LEBANON OUT, OMAN OUT, QATAR OUT, SAUDI ARABIA OUT, SYRIA OUT, UAE OUT, YEMEN OUT, BAHRAIN OUT, EGYPT OUT, LIBYA OUT, ALGERIA OUT, MOROCCO OUT, TUNISIA OUT, AZERBAIJAN OUT, ALBANIA OUT, BOSNIA HERZEGOVINA OUT, BULGARIA OUT, KOSOVO OUT, CROATIA OUT, MACEDONIA OUT, MONTENEGRO OUT, SERBIA OUT, TURKEY OUT, USA OUT, UK OUT, CANADA OUT, FRANCE OUT, SWEDEN OUT, IRAQ OUT, JORDAN OUT, KUWAIT OUT, LEBANON OUT, OMAN OUT, QATAR OUT, SAUDI ARABIA OUT, SYRIA OUT, UAE OUT, YEMEN OUT, BAHRAIN OUT, EGYPT OUT, LIBYA OUT, ALGERIA OUT, MOROCCO OUT, TUNISIA OUT, AZERBAIJAN OUT, ALBANIA OUT, BOSNIA HERZEGOVINA OUT, BULGARIA OUT, KOSOVO OUT, CROATIA OUT, MACEDONIA OUT, MONTENEGRO OUT, SERBIA OUT, SHUTTERSTOCK OUT  EPA/BURAK MILLI  SHUTTERSTOCK OUT *** Local Caption *** 54838622

Türkische Polizisten untersuchen den Tatort, 26. Oktober. Bild: keystone

Nach einer Polizeikontrolle und einer anschliessenden Verfolgungsjagd hat sich im südtürkischen Iskenderun ein mutmasslicher Anhänger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK selbst in die Luft gesprengt. Ein weiterer Verdächtiger sei zunächst geflohen, dann aber gefasst worden, sagte der Gouverneur der Provinz Hatay, Rahmi Dogan, am Montagabend. Er sei dabei verletzt worden. Es gebe keine weiteren Toten oder Verletzten.

In den vergangenen Tagen hätten Sicherheitskräfte in der Region mehrere Einsätze gegen mutmassliche PKK-Mitglieder durchgeführt, sagte Dogan. Die PKK gilt in der Türkei, Europa und den USA als Terrororganisation.

Zuvor hatte der Gouverneur mitgeteilt, es sei nach einer Polizeikontrolle zu einer Explosion gekommen und ein «Terrorist» ausser Gefecht gesetzt worden. Der Sender NTV berichtete, ein Verdächtiger habe sich mit einer Handgranate in die Luft gesprengt. Auf Bildern, die die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu veröffentlichte, waren beschädigte Fahrzeuge zu sehen. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr waren demnach vor Ort. Iskenderun liegt nahe der syrischen Grenze, grenzt aber nicht direkt an das Bürgerkriegsland.

Die US-Botschaft hatte vergangene Woche vor potenziellen Terrorangriffen und Geiselnahmen in der Türkei vor allem gegen Amerikaner und andere Ausländer gewarnt. In der Türkei haben in der Vergangenheit sowohl die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) als auch die PKK schwere Anschläge verübt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Armenien gibt mehr als 120 Orte in Karabach an Aserbaidschan ab

Im Konflikt mit Aserbaidschan um die Südkaukasusregion Berg-Karabach gibt Armenien die Kontrolle über mehr als 120 Ortschaften ab.

Die armenische Regierung veröffentlichte am Montag eine Liste mit insgesamt 121 Städten und Dörfern, die in die aserbaidschanische Kontrolle übergehen. Teils hatte Armenien die Kontrolle über die Orte zuletzt bei Kämpfen verloren, teils kommt es zu einer kampflosen Übergabe.

Der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan hatte in der Nacht zum 10. November unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel