DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
montage: watson / material: shutterstock

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Mein Umfeld und du, liebe watson-Userin, werter watson-User, ist sich sicher, dass Suff-SMS-Sandro und ich entweder füreinander gemacht sind oder einander im Weg stehen. Also wagen wir das Experiment «keinen Sex mehr».
22.02.2019, 09:29

Eigentlich ist der Gedanke, nicht mehr mit Suff-SMS-Sandro zu vögeln, völlig absurd. Ich meine, wieso soll man nicht vögeln, wenn das Vögeln so krass Spass macht wie mit sonst keinem? «Never change a winning team», kännsch?

Wir sind nicht nur körperlich perfekt aufeinander abgestimmt. Wir haben das riesige Glück, dass wir es auch emotional handeln können, dass wir nicht exklusiv sind.

Wer hier immer noch findet, dass das nicht die perfekte Sex-Geschichte ist, hat doch einen an der Waffel.

Geht es aber nach unserem Umfeld (und den Menschen in der Kommentarspalte), dann sind wir es, die einen an der Waffel haben: Unisono ist man sich einig, dass Suff-SMS-Sandro und ich entweder heiraten oder getrennte Wege gehen sollen – weil wir uns so, wie es ist, im Weg zum grossen Glück stehen würden.

Zwei Aussagen, die Sandro und mich schon seit sehr vielen Jahren begleiten. Und die uns stets total egal waren. Neulich aber sitze ich mit guten Freunden als einziger Single an einem Tisch. Wieder einmal sind es die anderen, die das Bedürfnis haben, über mein Liebesleben zu sinnieren. Was so viel heisst, wie mir Sandro auszureden.

Und dann, keine Ahnung, ob der Wein schuld ist, fasse ich den Entschluss, Schluss zu machen. Ein paar Stunden später sitze ich also halb einen sitzen habend in Sandros Küche.

Auf dem Weg habe ich mir bestens überlegt, was ich sagen will. Also hole ich Luft. Bloss: Sandro hat meine Jeans bereits geöffnet und seine Hand in mein Höschen gleiten lassen.

Jetzt ein Quiz:

Habe ich die Aktion abgebrochen?

(Sorry, ein bisschen Spass muss sein!)

Jedenfalls, bei der Zigi danach platzt es aus mir raus. «Wir sollten eventuell mal Aufhören zu vögeln», sage ich. «Schlechteste Sache seit deinem schwarzen Lippenstift bei unserer ersten Begegnung.»

Wir lachen.

Schluss machen, ohne zusammen zu sein, fühlt sich schräg an. Ich erkläre Sandro, dass ich rausfinden will, ob ich ihn vermisse, wenn er nicht mehr nur ein SMS entfernt ist. Oder ob plötzlich 1000 Supermänner und Wonderwomen in unsere Leben treten, wenn wir die Bahn frei machen.

Wir lachen.

Auch will ich rausfinden, ob ich mich bei Dates mehr bemühe, wenn ich nicht mehr die Sex-mit-Sandro-geht-sowieso-immer-Option habe.

Sandro bleibt dabei. Er findet die Idee scheisse. Ich ja auch. Und doch setze ich einen Post-it-Vertrag auf.

Auf 10 Zettelchen schreibe ich 10 Dinge, die bis auf Weiteres gelten:

  1. Keine SMS verschicken.
  2. Schon gar keine nächtlichen Suff-SMS.
  3. Auch keine lockere Kontaktaufnahme über andere Kanäle starten.
  4. Bei zufälliger Begegnung auf der Strasse nicht flirten.
  5. Bei zufälliger Begegnung im Ausgang nicht abfüllen.
  6. Keine «Kein Sex mit dir ist doof»-Nachrichten aus dem Affekt verschicken.
  7. Nur falls sich emotional was tut in der Herzgegend melden.
  8. Emotionen NICHT mit Libido verwechseln.
  9. Nicht über gemeinsame Freunde ausspionieren, was der andere so treibt.
  10. KEINEN SEX HABEN!

Wir unterzeichnen beide und kleben die Post-its an die Innenseite seines Kleiderschranks. Dann verabschiede ich mich mit einer sehr freundschaftlichen Umarmung.

Während ich durch die Nacht nach Hause spaziere, kann ich nur an Sex mit Suff-SMS-Sandro denken. Und daran, dass ich den jetzt nicht haben kann. Und daran, dass ich es ihm nicht mal mitteilen darf, dass ich gerade so fühle.

Und meine Shuffle-Funktion so:

«Bella Ciao»

Dieser Schlussstrich fängt also schon mal sehr beschissen an. Und wird wohl sehr mühsam weitergehen. Auch bin ich nach 15 Minuten total beleidigt ob der Tatsache, dass mir Sandro wirklich noch keine SMS geschickt hat. Merci, Freunde. Danke, User.

To be continued …

Adieu,

Hey, Emma, guck mal was mit Menschen passiert, wenn sie keinen Sex haben

1 / 21
Was mit Menschen passiert, wenn sie keinen Sex haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

1 / 90
Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Emma Amour ist ...
... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel