Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock / watson

Emma Amour

«Ich werde das Gefühl nicht los, dass er doch mehr will ...»



Liebe Emma

Seit einem Jahr treffe ich mich mit einem tollen, attraktiven, aber auch sensiblen, verständnisvollen Mann.

Ich denke, viele Frauen würden ihn als eine Art Traummann bezeichnen, jedoch ist mir dies nicht so wichtig. Wichtig ist, dass wir in unserer Freundschaft-Plus-Beziehung schon tolle Zeiten miteinander verbringen durften. Wir lachen, weinen, unternehmen was, haben tollen Sex und schauen gerne zusammen fern.

Er ist ein Familienmensch und will mal Frau und Kind. Ich bin da noch nicht so weit. Somit versucht er auch Frauen kennenzulernen, was mich wirklich nicht stört. Falls mal die Richtige kommt, werde ich mich sehr für ihn freuen.

Was mir jedoch ein bisschen Angst macht, ist die enorme Aufmerksamkeit und besonders die extreme Zuneigung, welche ich bekomme, wenn wir zusammen sind.

Nicht dass ich es nicht geniessen würde, doch manchmal, wenn er mich berührt oder anschaut, werde ich das Gefühl nicht los, dass da doch mehr ist.

Wir pflegen eine offene Kommunikation. Ich will ihn aber nicht kränken, verunsichern, oder aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Wie viel Zuneigung und Geborgenheit kann ein Mann geben, ohne dass bei ihm Gefühle vorhanden sind?

Danke dir und liebe Grüsse,
Liv​

Liebe Liv,

hach, der Kerl klingt selbst aus der Ferne wunderbar. Da bricht es sogar mir ein bisschen das Herz, dass du nicht total in den Guten verschossen bist.

Aber ja, Gefühle kann man nicht steuern. Du deine nicht und er seine nicht. Und wie du es da so beschreibst, kann auch ich mir vorstellen, dass bei ihm etwas mehr Herz im Spiel ist als er sich das wünschen würde.

Was jetzt kommt, meine ich null fies: Aber seine Gefühle liegen in seiner Verantwortung. Solange er nichts sagt, brauchst du dir keine Gedanken zu machen, um ihm zu schonen oder zu schützen. Das muss er selber machen.

Vielleicht handelt es sich ja auch nur um eine kurze Phase, in der er mehr in dich reininterpretiert, weil gerade keine andere da ist. Oder weil es mit dir so easy und bequem ist.

Vielleicht vergeht das wieder und ihr könnt locker da weitermachen, wo ihr es so gut habt.

Zu deiner Frage, wie viel Zuneigung und Geborgenheit ein Mann geben kann, ohne dass bei ihm Gefühle vorhanden sind: Nun, ich glaube nicht, dass das eine Geschlechterfrage ist, die pauschal beantwortet werden kann.

Ich kenne eine Menge Frauen und Männer, die sich emotional total fallen lassen können, ohne mehr zu wollen. Die sind jeweils so im Moment, dass es halt grad passt, viel Emotionen zu geben. Was aber noch lange nicht heissen muss, dass sie von der grossen Liebe mit besagter Person träumen.

Wenns dir aber keine Ruhe lässt, finde ich, dass du auch immer die Option hast, fragen zu dürfen, wie es in der Herzregion deiner Freundschaft-Plus steht.

Ich wünsche dir alles Liebe und dem tollen Kerli wünsche ich, dass er irgendwann ohne gebrochenes Herz davon kommt.

Deine

Bild

Und was würdest du Liv antworten?

21 harmlose Dinge, die dein Herz kurz aussetzen lassen

11 Drinks, die du garantiert falsch aussprichst

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die sich gerade einen Sommer lang eine Auszeit gönnt. In der Zwischenzeit gibts donnerstags jeweils Cleos Storys. Cleo ist Emmas BFF. Montags bleibt alles wie gehabt. Emma hat nämlich fleissig vorgearbeitet und sich vor ihrer Pause euren Fragen angenommen.

Apropos Fragen: Die könnt ihr weiterhin an emma.amour@watson.ch schicken. Antwort gibts ab November. Ach ja, damit sich Emma voll und ganz ins Abenteuer Leben stürzen kann, schwänzt sie während ihres Sabbaticals die Kommentarspalte. Natürlich wird sie hie und da heimlich mitlesen, weil: «Ich kann es nicht abstreiten, ich vermiss die Userschaft. Ist Userschaft ein gebräuchliches Wort?»

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel