DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: watson / material: shutterstock

«Ist Periodensex beim One Night Stand tabu?»

04.11.2019, 09:50
Liebe Emma

Letzte Woche steckte ich in einem Dating-Dilemma. Ich hatte mich mit einem Tinder-Match verabredet. Wir hatten zuvor kaum miteinander geschrieben, verstanden uns aber auf Anhieb gut. So gut, dass wir danach in einer Bar landeten und dann irgendwann die Frage aufkam, ob ich noch zu ihm nach Hause möchte. Ich hätte sofort mit Ja geantwortet, wäre da nur nicht die Tatsache gewesen, dass ich zu dem Zeitpunkt meine Periode hatte.

Ich schäme mich nicht dafür und kann mich an Periodensex durchaus erfreuen, wenn die ersten beiden schmerzhaften Tage vorbei sind (was hier der Fall war). Dennoch wusste ich in dieser Erstes-Date-Potenzieller-One-Night-Stand-Situation nicht, ob, wie und wann ich die Sache ansprechen soll. Bevor ich mitgehe? Oder erst, wenn's wirklich zur Sache geht? Einfach nein sagen, mit dem Risiko, dass er sich dann zurückgewiesen fühlt? Das Ganze als selbstverständlich behandeln und sein Bettzeug vollbluten?

Habe ihm dann gesagt, dass ich mich heute nicht ganz wohl fühle, aber auf ein zweites Date hoffe. Er hatte Verständnis und ein paar Tage später hatten wir dann grossartigen Sex (und ebenso grossartige Gespräche davor und danach). So habe ich ihm dann auch von meinem Dilemma beim ersten Date erzählt und konnte darüber lachen. Er konnte mir aber auch nicht sagen, wie und wann er hätte informiert werden wollen. Gestört hätte es ihn wohl nicht, aber er hätte selbst auch nicht gewusst, wie damit bei einem ONS umzugehen wäre.

Ich bin aber nach wie vor überzeugt, dass ich die Situation eleganter (und ehrlicher) hätte lösen können. Was rätst du mir für die Zukunft? Ich will eigentlich auch während meiner Tage nicht auf Casual Dating verzichten. Bin ich vielleicht einfach zu verklemmt und mache mir zu viele Gedanken? Oder habe ich gar zu hohe Ansprüche und Periodensex hat nur in feste(r)en Beziehungen was zu suchen, wenn überhaupt?

Ich bin gespannt auf deine Antwort!

Anita

Liebe Anita,

zuerst einmal herzlichen Dank für deine grandiose Frage, die mich nach dem ersten Lesen auch etwas ratlos macht. Wir Singles zelebrieren oft und gerne Casual Sex, was super ist. Dabei reden wir über alle möglichen Bedürfnisse und leben uns hemmungslos aus, was ebenfalls super ist.

Wenn es aber um die Mens-Frage geht, dann verfallen wir gerne in beschämtes Schweigen. Als wäre es peinlich, dass wir bluten. Wir wollen das Gegenüber nicht in eine unangenehme Situation bringen. Und wer schon einmal ein fremdes Bett vollgeblutet hat, weiss genau, wie grässlich das ist.

Nun zu deiner Frage: Wann soll man einem potentiellen One Night Stand sagen, dass man aktuell seine Tage hat? Ich handhabe es jeweils so, dass ich spätestens dann damit rausrücke, wenn ich merke, dass es nicht mehr lange dauert, bis er meine Hose öffnet.

Im Gegensatz zu dir, ist mir Periodensex beim ersten Sex unangenehm. Somit hat der Kerl zumindest bei mir das «Glück», nicht in die unangenehme Situation manövriert zu werden, in der er mir aufgrund meiner Tage einen Korb geben muss. Das sei sehr unangenehm, so der Tenor nach einer kurzen Umfrage unter meinem männlichen Freundeskreis.

Nun, ich glaube nicht, dass es den perfekten Zeitpunkt gibt, liebe Anita. Ich halte es einfach für wichtig, die Männer nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen. Ich kenne viele Männer, die nicht auf Menssex stehen, schon gar nicht mit Frauen, die sie eben erst kennengelernt haben. Wir können sie jetzt verschreien oder einfach akzeptieren, dass das sehr okay ist. Ich bin für Zweiteres.

Du scheinst mir einen sehr gesunden und natürlichen Umgang mit deiner Regel zu haben, das ist super. Umso sicherer bin ich, dass du das Thema sehr natürlich so rüberbringst, dass du und dein Date relativ locker und easy entscheiden könnt, ob es Richtung Bett oder doch eher Richtung verschieben gehen soll.

Noch ein Insidertipp einer Freundin von mir: Wenn du nicht mehr so stark blutest, kannst du einen Soft-Tampon, das ist ein sogenannter Menstruations-Schwamm, einführen und damit bestens Sex haben, auch mit Gummi, ohne dass euch das Blut in den Weg kommt.

Sei lieb gegrüsst.

Deine

Und was würdest du Anita antworten?

Wer Toni den Tampon nicht kennt, hat sein Leben verpennt:

1 / 34
Wer Toni den Tampon nicht kennt, hat sein Leben verpennt
quelle: @tonithetampon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unsere Männer testen ein Schmerztherapiegerät für Frauen:

Video: Angelina Graf
Emma Amour ist ...
… Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel