DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bilder: shutterstock / montage: watson

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

01.11.2018, 10:14
Liebe Emma, 

ich bin verheiratet mit einem Mann, der nicht besser für mich sein könnte. Wir sind beste Freunde und wollen auch nächstes Jahr Kinder. Jetzt habe ich aber ein Problem. Meine Beziehung ist perfekt, bis auf den Sex.

Wenn wir Sex haben, ist dieser nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Ich dachte, ich komme damit klar.

Bis ich einen Mann kennen gelernt habe, bei dem ich an nichts anderes mehr denken kann als daran, wie er mich nimmt. Und zwar ohne Bedingung. Einfach hart und ehrlich.

Leider blieb es bisher nicht nur bei einer Fantasie, sondern wir haben schon eine Nacht ineinander geschlungen miteinander verbracht. Kein Kuss, kein Sex, nur Fingerspielchen. Aber ich kann nicht aufhören daran zu denken, was passiert, wenn er mich ganz in die Finger bekommt.

Kann man Sex von Beziehungen trennen? Sollte ich mir wegen solchen Gedanken ernsthaft Sorgen um meine Beziehung machen? Oder meiner Fantasie doch nachgeben?

Wenn mein Partner wüsste, was passiert ist, würde er sich sofort trennen. Das hat er mir schon immer klar gemacht.

Liebe Grüsse,
Carmen

Werte Carmen,

deine Zeilen berühren mich. Ich kenne viele Menschen in Langzeitbeziehungen, die zwar sehr glücklich mit ihren Partnern sind, jedoch über die fehlende Erotik und den immer gleichen und teils schlechten Sex klagen.

Ich würde mir wünschen, ich könnte dir den einen Tipp geben, der alle deine Probleme löst. Das kann ich aber nicht. Weil ich selber nicht weiss, wie man den Sex auf Dauer prickelnd und aufregend erhalten kann.

Bei den meisten Paaren in meinem Umfeld ist es so, dass sie sich zwar durchaus zu anderen hingezogen fühlen und auch einmal von Sex ausserhalb ihren Beziehungen träumen. Wirklich Fremdgehen tun die meisten dann aber am Ende doch nicht.

Du hast diese Grenze überschritten. Meiner Meinung nach passiert das in den meisten Fällen erst dann, wenn in der Beziehung/Ehe einiges mehr nicht mehr stimmt als «nur» der Sex, der nicht mehr so kickt.

Ich vermute, dass es dir nicht gelingen wird, auf Dauer Sex und Liebe zu trennen. Ich würde dir raten, den Lover sofort aus deinem Leben zu verbannen und dich auf deinen Mann und die Rückeroberung eures Sex zu konzentrieren.

Falls du das nicht schaffst, weil derweil nicht nur deine Libido, sondern auch zumindest ein Teil deines Herzens beim anderen Mann ist, führt wohl nichts an der Wahrheit und an der Aufklärung deines Mannes vorbei.

Versetz dich mal in seine Lage. Was würdest du von ihm wollen, hätte er mit einer anderen gefingert und würde sich zu der hingezogen fühlen?

Ich will dir zum Schluss noch etwas mit auf den Weg geben, das du vielleicht nicht gerne lesen wirst, aber: Horche mal tief in dich rein, bist du ganz sicher, dass dein Mann der Mann ist, mit dem du den Rest deines Lebens verbringen willst und mit dem du Kinder haben willst? Wenn ja, dann wünsche ich euch von ganzem Herzen, dass ihr die Kurve kriegt. Wenn aber nicht, dann hab den Mut, ihm deine Gefühle mitzuteilen und ihn loszulassen. Ihm und dir zuliebe.

Ich drück euch beiden die Daumen,

Und was würdest du Carmen raten?

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

1 / 90
Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...
... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

«Wie reagiere ich auf Dickpics?»

Liebe Bea,

ich musste lachen beim Lesen deiner Zeilen. Dass du auf Dickpics mit Dickpics reagierst, finde ich super. Noch superer wäre es natürlich, wenn du schon gar nicht in die Situation kämst, in der du auf Dickpics reagieren musst. Du nicht, ich nicht, wir alle nicht, die ungefragt welche bekommen.

Du willst wissen, warum Männer Dickpics verschicken? Das ist eine Frage, die ich mir selber schon oft gestellt habe. Ich kann es nur damit beantworten, dass sie zeigen wollen, was sie haben. Was …

Artikel lesen
Link zum Artikel