DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Egal, wie kaputt du nach den Festtagen bist, diesen 15 Skulpturen geht es schlechter

Sie sind nicht ohne, die Tage rund um Weihnachten und Neujahr. Kein Wunder, kommt unser Körper bei so viel Völlerei an seine Grenzen. Da will man nur eins: Sehen, wie es jemandem noch schlechter geht.



Das eigene Leid am Leid anderer abgleichen kann durchaus dabei helfen, ein wenig inneren Frieden zu finden. Doch da ist ja die Sache mit Moral und Ethik. Sagen wir's so ... Wirklich edel ist dieser Ansatz ja nicht. Darauf zu verzichten wiederum auch schade, könnten wir ein wenig Linderung doch so gut gebrauchen.

Darum hier ein Kompromiss, der niemandem schadet.

Wenn du daran denkst, was du alles in dich reingestopft hast:

Bild

bild: twitter

Wie sich dein Kopf nach dem Abend anfühlt, an dem du gefunden hast, dass es ja Weihnachten ist und man sich da schon noch «eis Gläsli» gönnen kann:

Bild

bild: twitter

Weisst du noch, wie fettig das Essen war?

Bild

bild: twitter

Und wie du eine Gabel nach der anderen in dich reingepfercht hast?

Bild

Bild: twitter

Und dann noch das völlig unnötigen Dessert zum Schluss?

Bild

Bild: travelblog

Nationaler Gemütszustand nach den Festtagen:

Bild

Bild: twitter

Bier auf Wein, was geht stell rein!

Bild

bild: twitter

...

Bild

bild: twitter

Doppelrahmtorte!

Bild

bild: twitter

Wenn «Ich esse ab jetzt nur noch leicht und gesund» eine Skulptur wäre

Bild

Bild: twitter

Womit wir wieder bei einem deftigen Fondue Bourguignon wären:

Bild

bild: twitter

Oder doch einem Braten mit Buttersauce?

Bild

Bild: thechive

Das Gesicht des Januars ...

Bild

Bild: twitter

Wie viel Prosecco das wohl war?

Bild

bild: twitter

Dein Gesicht, wenn deine Leute am 1. Januar bereits wieder mit einem Bier vor deiner Tür stehen:

Bild

Bild: imgur

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

53 Beweise, dass sich die Statuen gegen die Menschheit erhoben haben

1 / 55
53 Beweise, dass sich die Statuen gegen die Menschheit erhoben haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

HAPPY NEW YEA... Was? Schon wieder Silvester?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Beweise, dass es jetzt ganz wichtig ist, deine Haare nicht selber zu schneiden

Die Seiten wuchern, Fransen verwahrlosen, die Spitzen splissen. Und die Rettung? In Quarantäne, so, wie die meisten von uns momentan. Doch Geduld zahlt sich vor allem in Bezug auf unsere Haare aus, wie diese Bilder beweisen.

Kaum hat sich ein kahler Schopf mehr gelohnt als im Jahr 2020. Wer hätte das gedacht. Während Menschen mit Glatze in Quarantäne ein Problem weniger haben, verzagen all jene, welche grossen Wert auf eine perfekte Frisur legen. Panik keimt auf und verblendet jegliche Rationalität.

Das Internet gibt so einiges her, wenn man nach «Corona Haircut», «Quarantine Cut» und dergleichen sucht. Wir haben als Mahnmal eine Auswahl davon für euch zusammengestellt. Ob die unten aufgeführten Beispiele …

Artikel lesen
Link zum Artikel