DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Viele von uns harren seit Monaten im Homeoffice aus. Ungeachtet aller Vor- und Nachteile, deutet vieles darauf hin, dass in absehbarer Zukunft wieder Normalität einkehren könnte. Und deine Rückkehr ins Büro will nicht unvorbereitet sein.



Das Coronavirus hat uns einiges gelehrt. Insbesondere, dass ein Büro eigentlich gar nicht so wichtig ist wir durchaus in der Lage sind, von zu Hause aus Arbeit zu erledigen. Vorausgesetzt natürlich, man ist ein Bürogummi oder geht sonst einer Profession nach, die in Trainerhosen vom Küchentisch aus bewältigbar ist.

Nichtsdestotrotz steht bei vielen von uns eine Rückkehr zum ordentlichen Bürobetrieb bevor. Vorausgesetzt natürlich, dass die epidemiologische Lage dies zulässt. Deshalb zeigen wir dir sicherheitshalber schon mal, auf was du besonders achten musst, wenn es darum geht, im Büro wieder mal aufs Neue eine gute Falle zu machen.

Die Kleiderauswahl

Wichtig bei der Auswahl der Kleider ist, dass möglichst auf Trainerhosen verzichtet wird. Und auch auf alles Weitere, was einen bequemen Anschein hat. Generell ist Komfort verboten. Je unbequemer und vor allem je aufwändiger zu reinigen das Tenue, desto besser der Mensch darin. Zumindest im Büro.

Statussymbolik im Bürokontext bei erfolgreichen, guten Mitarbeitern:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Die Begrüssung

Natürlich ist davon auszugehen, dass nach einer ausgedehnten Phase der sozialen Distanzhaltung der Vollzug gängiger Begrüssungsrituale generell eingerostet sein dürfte. Das ist nicht weiter schlimm und ist gar gesellschaftlich akzeptiert – aber nur unter der Einhaltung einiger Formalien.

1. Das Begrüssungsvorspiel

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

2. Der Begrüssungsakt

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

3. Das Schlussbouquet

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Falls dieser genaue Ablauf zu wenig einprägsam ist, so kann die praktische Eselsbrücke mit Sicherheit Abhilfe verschaffen.

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson

Das Einrichten des Arbeitsplatzes

Ein seit Jahrzehnten gepflegter Ritus am Büro-Arbeitsplatz ist das spitzbübisch-neckische Verstecken von Tätigkeiten, die sogenannt «nicht arbeitsrelevant» sind. Bei der Rückkehr ins Büro soll daher sichergestellt werden, dass die infrastrukturellen Parameter am eigenen Arbeitsplatz ein möglichst gewieftes Versteckspiel ermöglichen.

Als Abgleich hier das adäquate Homeoffice-Setting ...

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

... und ein ideales Büro-Setting:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

In der Regel gilt: Je erfolgreicher das Versteckspiel, desto harmonischer das Arbeitsklima. Wird das Versteckspiel besonders ausgetüftelt gemeistert, schlägt sich dies in der folgenden, spezifischen Aussage der Vorgesetzten wider.

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Die Pausen

Anders als in anderen Gesellschaftsbereichen dienen Pausen im Büro nicht der eigenen Erholung, sondern dem Austausch von höchst vernachlässigbaren Informationen mit (teils) höchst vernachlässigbaren Individuen. Dies ist in Bezug auf alle Pausenformen zu berücksichtigen.

Gesellschaft in der Raucherpause:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Teambuilding in der Mittagspause:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Anregender Austausch in der Kaffeepause:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / shutterstock

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / Shutterstock

Die Verabschiedung

Während im Homeoffice lediglich ein gemurmeltes «So, jetzt langt's» den Feierabend indizierte, wird das Ende eines Arbeitstages traditionell mit einer Vielfalt an Floskeln und wohlwollenden Beteuerungen besungen. Die drei wichtigsten davon werden folglich hier aufgeführt:

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / imgflip

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / imgflip

Bei der Rückkehr ins Büro brillieren – dank dem Back-to-Office-Knigge

Bild: watson / imgflip

Hat auch nichts mit Knigge zu tun: Nico beim Wrestling – das tut schon beim Zuschauen weh

Video: watson

Weiterführende Literatur zum Zeitvertrieb:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 18 schönsten Home Office Plätze

1 / 20
Die 18 schönsten Home Office Plätze
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Home-Office stösst dem Chef sauer auf (zumindest vor Corona ...)

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel