DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Paar hievt seine Festtagsgrüsse auf ein neues Level – in 17 Weihnachtskarten😅



Die meisten Weihnachtskarten sind eher langweilig und nicht sehr kreativ. Für die Festtagsgrüsse von Mike und Laura Bergeron trifft dies jedoch überhaupt nicht zu. Das Paar aus Kalifornien macht sich seit 16 Jahren zu Weihnachten lächerlich – und das mit voller Absicht. Sie verschicken ihren Liebsten Festtagsgrüsse von ihrer Familie, auf denen sie möglichst peinliche Bilder nachstellen.

Ein ganzes Jahr lang überlegt sich die Familie das Sujet für ihre Karten und wählt dann im Oktober ihren Favoriten aus. Die Fotos werden jedes Jahr in der örtlichen Filiale des Warenhaus «JC Penney» gemacht.

2003: Pornobalken lässt grüssen

2004: Schwanger mit Zigarette und Bier

2005: Tante und Onkel

2006: «American Gothic»

2007: Eine ganz besondere Weihnacht

2008: Vatos Locos

2009: Merry Krishnas!

2010: Auch das Kind muss posieren

2011: Monobraue olé

2012: Er weiss, wann du schläfst ...

2013: Call on Me

2014: Rollentausch

2015: Fashion victims

2016: Vong Beruf her: Assi

2017: «Gingers in Paradise»

2018: «The West Texans»

«A Bookie’s Family Holiday»

Bild

«Human Resources ist der Sand im Getriebe»

Video: watson/carmen, maurice, nico

Glühbirnen als Glitzerdings

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Deepfakes machen so einfach ist, haben wir es ausprobiert (sorry, Herr Berset)

Lustige Deepfake-Videos, hergestellt in einem gratis-App, erobern das Netz. Die Wombo-App ist ein Beispiel, wie die Deepfake-Technologie immer besser und zugänglicher wird. Berset, Federer und Co. singen für dich im Video.

(een)

Artikel lesen
Link zum Artikel