Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SCB stellt Rekord auf

Sportlich katastrophal, aber zuschauermässig mit neuem Rekord



Die Fans der Stehrampe warten gespannt auf den Anpfiff zum fuenften Playoff-Finalspiel der National League A zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions, am Donnerstag, 12. April 2012 in der Postfinance-Arena in Bern. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Zuschauermagnet in Europa: der SC Bern. Bild: KEYSTONE

Der SC Bern mag sportlich in dieser Saison eine der grössten Schmach der letzten Jahre erlebt haben. Die Zuschauer hält dies aber nicht vom Besuch der PostFinance-Arena ab. Im Gegenteil: Mit 16'347 Fans stellt der noch amtierende Meister einen neuen Zuschauerrekord auf und ist weiterhin die Nummer 1 in Europa, wie die IIHF mitteilt.

Auf Rang zwei liegen die Eisbären Berlin (12'738 vor dem SKA St. Petersburg (12'133). Mit den ZSC Lions schafft es ein zweites Schweizer Team gerade noch in die Top Ten (9'048).

Auch die Schweizer Liga bleibt in Europa die Nummer 1. 6'872 Zuschauer wollten im Schnitt die Spiele besuchen. Dies bedeutet für die NLA ebenfalls einen neuen Rekord. Auf Rang 2 folgt Deutschland mit 6'343 Zuschauern pro Partie. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Chris McSorley vor dem Amtsantritt beim SC Bern

Die Verhandlungen zwischen SCB-Manager und -Mitbesitzer Marc Lüthi (59) und Chris McSorley (58) stehen vor dem Abschluss. Noch vor Mitte Februar soll der charismatische Kanadier seine Arbeit beim SC Bern aufnehmen. Nicht nur als Sportchef.

Die Gewährsleute aus dem Inneren des grössten Hockeyunternehmens im Land melden: Marc Lüthi und Chris McSorley haben sich in den wesentlichen Punkten (Salär, Aufgabenbereich) geeinigt. Wenn die beiden erfolgreichsten und charismatischsten Hockey-Macher der letzten 20 Jahre tatsächlich zusammenspannen, dann wird die Liga gerockt.

Der SCB-Chef hat inzwischen den Handlungsbedarf in der Sportabteilung erkannt. Aus den innersten SCB-Machtzirkeln wird berichtet: Chris McSorley wird neuer Sportchef und …

Artikel lesen
Link zum Artikel