Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions Hockey League

D: Lahti Pelicans – Lausanne 4:5nP (0:1,3:0,1:3)

E: Kärpät Oulu – Bern 2:3nV (2:0,0:1,0:1)

Zwei Mal Zusatzschicht – Bern und Lausanne gewinnen gegen Finnen



Kärpät Oulu – Bern

Der SCB geriet gegen Kärpät Oulu sehr rasch in Rücklage. 0:1 hiess es nach nur 19 Sekunden, in der 16. Minute fiel gar das 0:2. Doch das Team von Kari Jalonen kämpfte sich in der Heimat seines finnischen Trainers dank Toren von Gregory Sciaroni (25.) und Matthias Bieber (45.) zurück.

In der Verlängerung schloss der Amerikaner Mark Arcobello nach 2:43 Minuten einen Konter erfolgreich ab. Mit drei Punkten aus den zwei Auswärtsspielen gegen Skelleftea und Kärpät Oulu schuf sich der Schweizer Meister in der Gruppe E eine gute Ausgangslage, um sich für die Achtelfinals zu qualifizieren.

Lahti Pelicans – Lausanne

Auch Neuling Lausanne hat nach den ersten zwei Spieltagen drei Punkten auf dem Konto. Zwei Tage nach der Niederlage in der Verlängerung bei Junost Minsk setzten sich die Waadtländer in Lahti nach zwischenzeitlichem 1:3- und 2:4-Rückstand im Penaltyschiessen doch noch durch. Yannick Herren, Christoph Bertschy und Tyler Moi trafen mit ihren Versuchen, Goalie Luca Boltshauser hingegen musste sich im Shootout nur einmal geschlagen geben. (ram/sda)

Die Telegramme

Kärpät Oulu - Bern 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1) n.V.
4531 Zuschauer. - SR Frandsen/Vikman (NOR/FIN), Orava/Thomann (FIN).
Tore: 1. (0:19) Kristof (Puljujarvi, Pyörälä) 1:0. 16. Karvinen (Anttila, Krejcik) 2:0. 25. Sciaroni (Ebbett, Scherwey) 2:1. 45. Bieber (Praplan, Untersander) 2:2. 63. (62:43) Arcobello (Untersander) 2:3.
Strafen: 2x2 Min. gegen Kärpät Oulu, 3x2 Min. gegen Bern.

Lahti Pelicans - Lausanne 4:5 (0:1, 3:0, 1:3, 0:0) n.P.
3412 Zuschauer. - SR Kopitz/Kaukokari (GER/FIN), Neva/Sormunen (FIN).
Tore: 3. Herren (Moy, Grossmann) 0:1. 27. Mustonen (Björninen, Aaltonen/Ausschlüsse Jooris, Moy) 1:1. 29. Merelä (Aaltonen, Börninen/Ausschluss Kenins) 2:1. 38. Ylönen (Pynnönen, Teppo) 3:1. 41. (40:50) Lindbohm (Frick) 3:2. 43. (42:32) Nieminen (Aaltonen, Hari) 4:2. 44. (43:06) Vermin (Leone, Grossmann) 4:3. 55. Jooris (Kenins, Frick) 4:4.
Penaltyschiessen: Lahtinen 1:0, Herren 1:1; Aaltonen -, Bertschy 1:2; Kinnunen -, Moy 1:3; Hari -.
Strafen: 6x2 Min. gegen Lathi Pelicans, 8x2 Min. gegen Lausanne. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Glück ab und gut Land: Bilder der Ballontage Toggenburg

Wenn Verkäufer mit uns ehrlich wären...

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fliegender Wechsel

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel