DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

National League A, 45. Runde

Kloten am Boden, das Playoff rückt in weite Ferne – Biel gewinnt nach Penaltyschiessen



Liveticker: 13.02.2015: Kloten - Biel

Schicke uns deinen Input
Logo
Kloten Flyers
1:3
Logo
EHC Biel
LogoP. Guggisberg 16'
IconJ. Samson 20'
Entry Type
Die Partie ist aus ... - Spielende
... die Bieler holen sich den Zusatzpunkt. Alle Schützen der Flyers scheitern im Penaltyschiessen, Biel kann auf die Leistung der beiden Schweden zählen. Sowohl Pär Arlbrandt als auch Niklas Olausson treffen ins Schwarze, die Bieler können den Vorsprung auf die Flyers so auf neun Punkte ausbauen. Kloten so gut wie weg, das Playoff im Moment ein Ding der Unmöglichkeit.
Entry Type
1:3 - Penaltyschiessen - Treffer - EHC Biel - Niklas Olausson
Olausson trifft und entscheidet die Partie.
Entry Type
1:2 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - Kloten Flyers - Simon Bodenmann
Es bleibt dabei, Bodenmann scheitert.
Entry Type
1:2 - Penaltyschiessen - Treffer - EHC Biel - Pär Arlbrandt
Da ist die Führung, der Schwede trifft.
Entry Type
1:1 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - Kloten Flyers - Victor Stancescu
Nach wie vor kein Treffer.
Entry Type
1:1 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - EHC Biel - Oliver Kamber
Ein weiterer Fehlschuss.
Entry Type
1:1 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - Kloten Flyers - Peter Mueller
Auch der Amerikaner trifft nicht.
Entry Type
1:1 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - EHC Biel - Mathias Joggi
Auch der Bieler trifft nicht.
Entry Type
1:1 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - Kloten Flyers - Denis Hollenstein
Der erste Fehlschuss der Flyers.
Entry Type
Das wars - Drittelende
Noch immer steht es 1:1. Es geht doch tatsächlich ins Penaltyschiessen. Mehr als 45 Minuten haben wir keinen Treffer gesehen, jetzt bei den Penaltys wird zwangsweise mindestens ein Tor dazukommen. Gleich geht es in Kloten los!
64'
Die Strafe gegen Back ist vorbei, Kloten für die letzte Minute der Verlängerung wieder komplett.
63'
Die erste Minute der Überzahl ist vorbei, noch kann Biel nicht profitieren.
62'
Entry Type
- Kloten Flyers - Rene Back
Jetzt eine Strafe für Kloten, das wird ganz heiss. Back wandert wegen hohen Stockes für zwei Minuten raus.
62'
Kloten sollte aktuell eigentlich guten Mutes sein. In dieser Saison konnte die Flieger drei von vier Verlängerungen für sich entscheiden, ausserdem vier von fünf Penaltyschiessen.
62'
Peter Mueller könnte die Partie entscheiden. Nach Zuspiel von Hollenstein kommt der Flieger alleine vor dem Tor zum Abschluss und bringt es doch tatsächlich nicht fertig, den Treffer zu erzielen.
61'
So, fünf Minuten gibt es obendrauf.
Entry Type
Die reguläre Spielzeit ist aus - Drittelende
Das 1:1-Unentschieden gilt nach wie vor, die beiden Treffer aus dem ersten Drittel bleiben bis zum Ende der 60 Minuten bestehen.
Im letzten Durchgang fällt mir nur die Torchance von Peter Guggisberg ein, der Klotener Topscorer muss das Tor in der 52. Minute eigentlich buchen. Biel weitgehend ungefährlich, deshalb nun das nächste Kapitel. Mit je vier Feldspielern geht es für maximal fünf Minuten in die Verlängerung.
59'
Entry Type
- EHC Biel - Jérôme Samson
... deshalb geht es jetzt mit vier gegen vier Spieler weiter.
59'
Entry Type
- Kloten Flyers - Denis Hollenstein
Hollenstein und Samson geraten aneinander und wandern deshalb beide für zwei Minuten in die Kühlbox ...
58'
Das sieht ganz stark nach Verlängerung aus, gute Torchancen sind aktuell auf beiden Seiten kein Thema.
56'
Noch fünf Minuten sind zu spielen, die Fans der Flieger peitschen ihre Mannschaft unentwegt nach vorne.
54'
Immer wieder sieht man draussen auf der Bank schüttelnde Köpfe. Beide Trainer ab der Leistung ihrer Teams, sagen wir mal, "not amused".
52'
Das könnte, ja vielleicht müsste es sogar die Führung sein. Hollenstein und Guggisberg können auf das Bieler Tor ziehen, am Ende zischt die Scheibe vom Guggisberg am Gehäuse vorbei. Kann man auch mal machen, eine solch gute Möglichkeit.
52'
In Sachen Tore kommen die Anhänger bisher überhaupt nicht auf ihre Kosten. Der letzte Treffer fiel kurz vor der ersten Pause.
50'
Etwas über 5'000 Zuschauer sind anwesend, für Freitag Abend und eine so wichtige Partie, naja ...
48'
Nochmals kurz zur Ausgangslage, so präsentiert sich die Tabelle im Moment:
Die Kloten Flyers sind also gut beraten, die heutige Partie möglichst in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden.
45'
Da häufen sich auf beiden Seiten wieder die Fehlpässe. Ganz ehrlich: Kein Wunder kämpfen beide Teams um die Playoff-Teilnahme. Die Leistungen auch in der heutigen Partie immer wieder richtig mies.
43'
Die Fans sind auch im letzten Drittel guter Stimmung, eigentlich sollte Kloten von diesem Support profitieren können.
Das letzte Drittel ist angebrochen
Wird die Partie in diesen 20 Minuten entschieden?
Entry Type
Zweite Pause - Drittelende
Keine Treffer in diesem Drittel, das Spiel auch nach 40 Minuten ausgeglichen. Sowohl Kloten aus auch Biel können mehrere Minuten in Überzahl nicht nutzen. Die Flyers spielen zweimal für zwei Minuten mit einem Mann mehr, Biel kann sogar während eineinhalb Minuten in doppelter Überzahl agieren. Tore? Fehlanzeige. Noch ist alles offen, ich bin gespannt, ob im Schlussdrittel die Entscheidung fällt.
39'
Die beiden Schlussminuten in diesem Drittel sind angebrochen und Kloten will es nochmals wissen. Immer und immer wieder suchen die Flieger das Führungstor, bisher ohne das nötige Glück.
37'
Michael Liniger mit einer guten Chance für die Flyers. Aus dem Slot kommt er zum Schuss, der Beinschoner des Bieler Torhüters Rytz verwehrt dem Flieger den Führungstreffer.
36'
Unzählige Male schiessen die Bieler auf's Tor, jedes Mal ist entweder Torhüter Martin Gerber oder sonst ein Bein der Flyers dazwischen.
Ein Tor resultiert nicht, Kloten nun wieder komplett.
34'
Entry Type
- Kloten Flyers - Micki Dupont
Gleich die nächste Strafe, diesmal disziplinarischer Natur. Biel jetzt über eine Minute in doppelter Überzahl.
33'
Entry Type
- Kloten Flyers - James Vandermeer
Die erste Strafe auf Seiten der Flyers. Für Behinderung wandert der Haudegen raus.
33'
Erneut agieren die Flyers nur zögerlich. Die Strafe ist vorbei, das Resultat nach wie vor ausgeglichen.
31'
Entry Type
- EHC Biel - Raphael Herburger
Biel schwächt sich erneut, diesmal wandert Herburger in die Kühlbox.
31'
Der Bieler Emanuel Peter wird vom Klotener Cyrill Bühler in Torhüter Martin Gerber gestossen. Der Torhüter der Flyers überlegt sich kurz, Peter eine zu verpassen, lässt es dann aber bleiben. Schade.
30'
Die Strafe ist vorüber, ohne das Erwähnenswertes passiert wäre. Schwaches Powerplay der Kloten Flyers.
29'
Bisher nichts Zählbares im Angriff, noch kann Kloten die Überzahl nicht nutzen.
28'
Entry Type
- EHC Biel - Mathias Joggi
Die Bieler kassieren ihre zweite Strafe – dämlich – wegen Spielverzögerung.
26'
Die gefährlichen Klotener Aktionen häufen sich. Immer wieder prallt die Scheibe von Biel-Torhüter Rytz ab, noch können die Stürmer von Sean Simpson aber nicht entscheidend nachstochern.
24'
Defensiv ist Biel schon während der ganzen Partie ein Hühnerhaufen. Regelmässig geht eine Scheibe fährlässig verloren, dies eröffnet den Flyers jeweils gute Tormöglichkeiten.
22'
Der Bieler Herburger kann von links auf's Tor ziehen, ein Treffer gelingt ihm aber nicht. Das ärgert Biel-Coach Kevin Schläpfer draussen auf der Bank.
21'
Es geht weiter in Kloten.
Entry Type
Der erste Durchgang ist gespielt - Drittelende
Die Kloten Flyers sind das gesamte erste Drittel die aktivere Mannschaft, sind gewillter, das Spiel zu machen. In Überzahl geht das Team von Sean Simpson dann auch verdient in Führung, Peter Guggisberg trifft in der 16. Minute herrlich zur Führung.
Als sich die Teams schon in der Kabine wähnen, schlägt der Bieler Jérôme Samson eiskalt zurück. Er wird von links angespielt, zieht sofort ab und trifft ebenso herrlich wie drei Minuten zuvor Guggisberg. Das Spiel wieder komplett offen, gleich geht's weiter mit dem zweiten Drittel.
20'
Entry Type
- 1:1 - EHC Biel - Jérôme Samson
Was für ein Tor von Jérôme Samson. Der Bieler zieht aus dem Slot trocken ab und trifft wunderschön in die linke obere Ecke.
Die Flyers eiskalt geduscht.
18'
Beinahe hätten die Kloten Flyers den prompten Ausgleich kassiert. Haas dribbelt sich vor's Tor, sein Schuss dann aber knapp am Gehäuse vorbei.
16'
Entry Type
- 1:0 - Kloten Flyers - Peter Guggisberg
Nach einem Gewühl vor dem Tor gerät Peter Mueller auf der linken Seite in Scheibenbesitz. Der Amerikaner spielt in der Mitte Kloten-Topscorer Peter Guggisberg an, dieser trifft herrlich in die rechte obere Ecke.
15'
Entry Type
- Kloten Flyers - Nicholas Steiner
Erste Strafe der Partie, es trifft den EHC Biel.
15'
Jetzt Mueller mit der Grosschance. Einen Meter vor dem Tor wird er von Hollenstein angespielt, die Scheibe landet jedoch nicht im Kasten. Kloten jetzt aktiver, gewillter.
14'
Manchmal scheint mir, als sei bei Biel einzig Ahren Spylo in der Lage, Tore zu erzielen. Stimmt natürlich nicht, dennoch hat Arlbrandt aus einer ganz guten Aktion soeben überhaupt nichts Zählbares zu Stande gebracht.
12'
Leone mit einem Slapshot aus wenigen Metern. Nicht vom Erfolg gekrönt, ein weiters Mal kann Simon Rytz im Tor der Bieler parieren.
11'
Corsin Casutt tankt sich auf der rechten Seite durch und zieht vor das Bieler Tor. Dort wird er unsanft gestoppt, die Schiedsrichter verzichten aber auf eine Strafe.
10'
Jetzt eine gute Chance für den Bieler Schweden Pär Arlbrandt. Nur knapp zischt die Scheibe über's Gehäuse von Martin Gerber.
9'
Jim Vandermeer versucht sich als Torschütze, misslingt leider aus Sicht der Kloten Flyers. Eigentlich nicht weiter verwunderlich, der stämmige Kanadier ist eher zuständig, die gegnerischen Stürmer zu verdreschen, als Tore zu schiessen.
8'
Eines muss man den Klotener Fans lassen, sie singen, als stünden die Flyers schon längstens im Playoff.
Dabei sieht es nur mit viel Optimismus nach Playoffs aus, selbst bei einem Sieg heute, das Team von Sean Simpson braucht ein Wunder.
5'
Nach fünf Minuten zeigt sich, beide Teams sind hier bemüht, nicht allzu viele Fehler zu begehen. Klar, Biel kann sich etwas mehr leisten, hat es doch acht Punkte Vorsprung auf die Flyers, die Klotener hingegen dürfen keine Fehler konstruieren, eine Niederlage heute, und der Zug ist dann wohl definitiv abgefahren.
3'
Casutt schleicht sich von hinten ans Tor und versucht die Scheibe im Gehäuse unter zu bringen. Klappt aber nicht wie gewünscht, der Puck rutscht am Kasten vorbei.
2'
Bieber mit dem ersten Abschluss aus dem Slot, Rytz im Bieler Kasten ist zur Stelle.
1'
Entry Type
Es geht los in Kloten, das Duell um den letzten Playoff-Platz ist eröffnet.
Kloten muss auf Topscorer verzichten - Vor dem Spiel
Klar, die Absenz von Spielmacher Tommi Santala wiegt schwer, immerhin hat er in dieser Saison bisher 24 Punkte realisiert.
Der finnische Center wurde von Zugs Heisssporn Josh Holden sozusagen eliminiert, Holden hat Santala vor zwei Wochen mit dem Stock den Arm gebrochen.
Kloten Flyers Stuermer Tommi Santala geht mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Eis waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen den Kloten Flyers und dem EV Zug am Samstag, 31. Januar 2015, in der Kolping Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)
Es grüsst der Liga-Alltag - Vor dem Spiel
Vor zwei Tagen verloren die Flyers das Cupfinale gegen den EHC Bern mit 3:1. Die ganze Angelegenheit viel ziemlich deutlich aus, die Hauptstädter waren den Gästen in allen Belangen überlegen – der Ehrentreffer für die Klotener viel erst in der 50. Minute. Heute klopft der graue Alltag wieder an die Tür der Zürcher und da heisst es: Strichkampf!
Klotens letzte Chance - Vor dem Spiel
In der sechstletzten Runde schlägt für Kloten wohl schon die Stunde der letzten Chance. Eine Niederlage gegen Biel und der Rückstand würde schon elf Zähler betragen, was fast nicht mehr aufzuholen wäre. Selbst bei einem Sieg müssten die Flyers danach in fünf Partien ebensoviele Punkte mehr holen als die Seeländer. Um 19.45 Uhr geht es los.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fliegender Wechsel

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel