DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09263981 Portugal's national soccer team players Cristiano Ronaldo (L) and Joao Moutinho (R) in action during a training session at the Illovszky Rudolf Stadium, Budapest, Hungary, 12 June 2021. Portugal will face Hungary in their UEFA EURO 2020 group F round soccer match on 15 June 2021.  EPA/HUGO DELGADO

Cristiano Ronaldo im Training der Portugiesen. Bild: keystone

Diese sechs Wahnsinns-Rekorde könnte Ronaldo an der EM brechen (und dazu vier ausbauen)



Dass Cristiano Ronaldo im Klubfussball laufend Rekorde bricht, ist schon fast Normalität. Doch auch im Trikot der Portugiesen jagt der 36-jährige Bestwerte am Laufmeter. Sechs davon könnten schon an dieser EM fallen, wie eine Recherche des «Mirrors» zeigt. Dazu kommen vier Rekorde, die Ronaldo ausbauen will (und wohl auch wird).

Länderspieltore

In 175 Länderspielen (Wahnsinnswert) hat Cristiano Ronaldo bislang 103 Tore erzielt (Wahnsinnswert). Diesbezüglich steht ihm nur noch der Iraner Ali Daei vor der Sonne, der in 149 Länderspielen sagenhafte 109 mal eingenetzt hat. Ronaldo braucht also noch genau 7 Tore, dann hat er diesen Rekord. Schwierig an einer einzigen EM, aber nicht unmöglich.

Ali Daei Iran

Noch liegt der 2007 zurückgetretene Ali Daei vor Cristiano Ronaldo. bild: imago

Gewonnene EM-Spiele

Gleichauf mit den Spaniern Cesc Fabregas und Andres Iniesta hat Cristiano Ronaldo elf gewonnene EM-Partien auf dem Konto (Siege nach Penaltyschiessen werden nicht gezählt). Drei davon an der EM 2004, zwei an der EM 2008, drei 2012 und drei an der EM 2016. Diesen Rekord dürfte Cristiano Ronaldo an der aktuellen Euro trotz der harten Gruppe mit Frankreich, Deutschland und Ungarn knacken, zu welchem Zeitpunkt ist unklar. Wir erinnern uns: 2016 kamen die Portugiesen ohne einen einzigen Sieg in der Gruppenphase (drei Remis) weiter, dann wurde der Lauf mit dem Titel gekrönt.

Andres Iniesta, centre, Pepe Reina, right, and Cesc Fabregas, left, greet the public during the celebration of the Euro 2012 soccer championship in Madrid, Spain, Monday, July 2, 2012. Spain won the Euro 2012 soccer championship final against Italy in Kiev, Ukraine, Sunday. (AP Photo/Andres Kudacki)

Iniesta (Mitte) und Fabregas (links) im Siegestaumel nach der gewonnen EM 2012. Bild: AP

Die meisten EM-Tore

Michel Platini, der «Erfinder» der paneuropäischen Euro 2020, buchte 1984 an einer einzigen EM neun Tore. Auch Ronaldo steht bei neun Treffern, verteilt auf die letzten vier Endrunden. Dieser Rekord wird mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit fallen, eine EM ohne Ronaldo-Tor gabs ja noch nie.

PLATINI Michel Kapitaen Team Frankreich UEFA Fussball Europameisterschaften 1984 in Frankreich Finale Frankreich - Spanien 2 : 0 am 27.06.1984 in Paris *** PLATINI Michel Captain Team France UEFA European Football Championship 1984 in France Final France Spain 2 0 on 27 06 1984 in Paris

Michael Platini an der Europameisterschaft 1984. Bild: www.imago-images.de

EM-Spiele mit mindestens zwei Toren

Das haben einige geschafft, aktiv ist neben Cristiano Ronaldo mit Antoine Griezmann aber nur noch einer. Der Franzose hat wie Ronaldo in zwei EM-Spielen doppelt getroffen und zwar an der Heim-EURO vor vier Jahren. Gelungen ist dies in der Vergangenheit zudem Gerd Müller (1972), Michel Platini (1984), Rudi Völler (1984, 1988) und Wayne Rooney (2004). Ob sich Ronaldo diesen Rekord krallt, ist offen. Schliesslich könnte auch Griezmann oder sonst ein Spieler an dieser Euro einen oder mehrere Doppelpacks buchen.

France's Antoine Griezmann, left, celebrates his goal against Bulgaria during the international friendly soccer match between France and Bulgaria at the Stade De France in Saint Denis, North of Paris, France, Tuesday, June 8, 2021. (AP Photo/Francois Mori)

Glänzend in Form: Antoine Griezmann. Bild: keystone

Die meisten EM-Endrunden mit mindestens zwei Toren

Da steht Cristiano Ronaldo gemeinsam mit Zlatan Ibrahimovic an der Spitze. Beide haben an drei Europameisterschaften mindestens zwei Tore erzielt. Ronaldo 2004, 2012 und 2016, Ibrahimovic 2004, 2008 und 2012. Es kann durchaus sein, dass bei Ronaldo eine vierte Doppelpack-EM dazukommt. Da Ibrahimovic verletzt ist, kann er Ronaldos Rekordjagd diesbezüglich nicht gefährden.

Zlatan Ibrahimovic during the World Cup qualifier group A football match between Sweden and Georgia at Friends Arena Thursday March 25, 2021. 2021-03-25 c NILSSON NILS PETTER / Aftonbladet / TT * * * EXPRESSEN OUT * * * AFTONBLADET / 85786 Stockholm Sweden x2512x *** Zlatan Ibrahimovic during the World Cup qualifier group A football match between Sweden and Georgia at Friends Arena Thursday March 25, 2021 2021 03 25 c NILSSON NILS PETTER Aftonbladet TT EXPRESSEN OUT AFTONBLADET 85786 Stockholm Sweden x2512x, PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xNILSSONxNILSxPETTER/Aftonbladetx WC QUALIFIER SWEDEN-GEORGIA

Ibra verpasst die EM aufgrund einer Verletzung. Bild: www.imago-images.de

Am meisten EM-Finals

Jetzt wird die Liste erstmals etwas umfangreicher, zwei EM-Finals haben neben Cristiano Ronaldo (2004, 2016) diverse Spieler bestritten. Es sind dies:

Gut für Ronaldo, dass keiner der Aufgeführten noch aktiver Nationalspieler ist. Schafft er es ein drittes Mal in ein EM-Endspiel, gehört der Rekord ihm.

Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari (re.) tr

Ein bitter enttäuschter Ronaldo nach dem verlorenen Finale 2004 gegen Griechenland. Bild: imago sportfotodienst

Diese vier Rekorde hat er bereits:

Zu diesen Rekorden, die noch nicht in Ronaldos Besitz sind, gesellen sich vier, die der 36-Jährige bereits inne hat, aber noch ausbauen könnte.

Die meisten EM-Partien

Niemand hat so viel Endrunden-Einsätze wie Ronaldo, bislang kommt der Portugiese auf 21 Partien. Sechs davon 2004, drei 2008, fünf 2012 und sieben beim Titelgewinn 2016.

ARCHIV - ZUM RUECKBLICK AUF DIE EM 2016 STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - epa05419742 Cristiano Ronaldo of Portugal kisses the trophy after winning the UEFA EURO 2016 Final match against France at Stade de France in Saint-Denis, France, 10 July 2016. ......(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.) EPA/GEORGI LICOVSKI EDITORIAL USE ONLY

Ronaldo mit der Trophäe 2016. Bild: keystone

Die meisten EM-Spielminuten

Es sind – Stand heute – 1'793 Minuten, dreimal 90 Minuten plus Nachspielzeit kommen in den nächsten Tagen dazu. Wohl eher mehr, es ist eher unwahrscheinlich, dass die Portugiesen als Gruppenletzter bereits nach der Gruppenphase ausscheiden.

Die meisten EM-Spiele mit mindestens einem Tor

Sieben Mal hat Ronaldo mindestens ein Tor geschossen, zweimal davon sogar zwei (siehe Punkt 4).

Die meisten Turniere mit mindestens einem Tor

Da sind es bislang vier Endrunden, eine fünfte dürfte dazukommen. Es sei denn, Ronaldo erzielt erstmals an einer EM kein Tor.

(rst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier

1 / 53
Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier
quelle: keystone / ronald wittek / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel