DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08944908 FC Barcelona's Antoine Griezmann celebrates after scoring the 2-1 lead during the Spanish Supercup final soccer match between FC Barcelona and Athletic Bilbao at Cartuja stadium, Seville, southern Spain, 17 January 2021.  EPA/Jose Manuel Vidal

Weltmeister und neu dreifacher Vater: Barcelona-Star Antoine Griezmann. Bild: keystone

Diesen Hattrick macht Antoine Griezmann wohl keiner so schnell nach



Grosse Aufregung in Spanien: Am Samstag steigt der Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona – und Barça-Star Antoine Griezmann fehlte im Training. Doch bange Gedanken an einen verletzungsbedingten Ausfall des Weltmeisters können beiseite geschoben werden.

Der Grund für Griezmanns Absenz war erfreulicher Natur. Wie der Franzose mitteilte, ist er zum dritten Mal Vater geworden. Seine Ehefrau Erika Choperena brachte heute das Töchterchen Alba auf die Welt.

Kurios: Alba teilt sich den Geburtstag mit ihren zwei Geschwistern. Denn schon 2016 (Schwester Mia) und 2019 (Bruder Amaro) wurde Griezmann an einem 8. April Vater. Für Kindergeburtstagsfeiern wird der Fussballer wohl ein Stadion mieten müssen, wenn die Corona-Pandemie endlich ausgestanden ist.

Gleich noch ein Zufall: Seinen ersten Profivertrag unterschrieb Griezmann 2010 bei Real Sociedad – na, was denkst du? – an einem 8. April. Es war gewissermassen die berufliche Geburt eines späteren Weltstars.

Morgen Freitag wird Griezmann wieder im Training des FC Barcelona erwartet. Am vergangenen Wochenende war dank der 0:1-Niederlage von Atlético Madrid wieder Spannung in die spanische Meisterschaft zurückgekehrt.

Vor dem Duell zwischen den Erzrivalen Real Madrid und FC Barcelona (Samstag, 21.00 Uhr) ist Atlético weiterhin Leader, aber nur noch einen Zähler vor Barça und mit drei Punkten Vorsprung auf den berühmten Stadtrivalen Real.

Der 30-Jährige Antoine Griezmann – seinen runden Geburtstag feierte er «zu früh» am 21. März – hat derzeit keine schlechte Phase. In den letzten drei Liga-Spielen schoss er zwei seiner insgesamt acht Saisontreffer. Gegen Real Madrid erzielte er in bislang 31 Vergleichen acht Tore, aber noch keines im Dress des FC Barcelona. (ram)

Mehr Fussball:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie haben die Haare schön: Besonders schräge Fussballer-Frisuren

1 / 51
Sie haben die Haare schön: Besonders schräge Fussballer-Frisuren
quelle: keystone / joan monfort
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schatten und Kinder: Einfach herrlich :)

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel