DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hummels bringt das Eckige nicht ins Eckige. bild: screenshot youtube

«Er geht nicht rein!» BVB-Stars werden bei «Verstehen Sie Spass?» reingelegt



Normalerweise ist das Sommerfest von Borussia Dortmund die perfekte Möglichkeit für Fans, ihren Stars etwas näher zu kommen. Von der Sekretärin über Vorstandschef bis zu den Spielern – alle sind dabei. Dieses Mal war es für die BVB-Anhänger allerdings noch unterhaltsamer als sonst. Denn sie waren hautnah dabei, als sich drei ihrer Helden bis auf die Knochen blamierten.

ARD-Moderator Guido Cantz hat die Superstar Marco Reus und die beiden Neuzugänge Julian Brandt und Mats Hummels für seine TV-Sendung «Verstehen Sie Spass?» nämlich aufs Glatteis geführt. Bei der sogenannten Stadion-Rallye mussten die Star-Fussballer verschiedenste Aufgaben erfüllen. Eine davon unter geheimer Aufsicht von Cantz und seinem Team.

abspielen

Hummels, Reus und Brandt verzweifeln an der schwarz-gelben Wand. Video: YouTube/Verstehen Sie Spaß?

Reus, Brandt und Hummels mussten zunächst mit einem Fussball durch einen Parcours dribbeln und dann verschiedene Bauklötze in eine passende Öffnung einer grossen schwarz-gelben Wand schieben. Während Roman Bürki und einige andere BVB-Spieler die Puzzleteile mühelos versenkten, scheiterten Hummels, Reus und Brandt – weil eine Öffnung manipuliert worden war.

Die drei Reingelegten verzweifelten regelrecht und schüttelten peinlich berührt den Kopf: «Warum geht der denn nicht rein», ärgerte sich Reus. Hummels erklärte leicht irritiert: «Das geht in keiner Position rein.» Als Lockvogel Norbert Dickel den BVB-Rückkehrer fragte, woran es gelegen hat, schüttelte Hummels nur frustriert den Kopf und sagte sichtlich angefressen: «Dummheit.» Der ganze Streich mit dem BVB-Trio wird am kommenden Samstagabend um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. (pre)

abspielen

Auch Ciriaco Sforza wurde schon veräppelt. Video: YouTube/bsur78

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: epa/epa / lukas barth-tuttas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel