DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
19.02.2020, xjhx, Fussball UEFA Europa League, RB Salzburg - Training und PK emspor, v.l. Noah Okafor FC Red Bull Salzburg DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Frankfurt am Main *** 19 02 2020, xjhx, Football UEFA Europa League, RB Salzburg Training and PK emspor, v l Noah Okafor FC Red Bull Salzburg DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Die UEFA traut Noah Okafor in diesem Kalenderjahr den grossen Durchbruch zu. Bild: imago images/Jan Huebner

Okafor unter den besten 50 Talenten der UEFA – und er ist in bester Gesellschaft



Seit einiger Zeit kürt die UEFA jeweils zu Jahresbeginn die «50 for the Future», die grössten 50 Talente im europäischen Fussball, von denen sie in diesem Jahr den Durchbruch erwartet. Und zum ersten Mal seit 2015, als Breel Embolo auf dieser Liste stand, ist wieder ein Schweizer mit dabei: Noah Okafor.

«Okafor spielte sich schon vor seinem Dreierpack im Oktober für Salzburg mit seinem Auge für den entscheidenden Pass ins Rampenlicht. Er fühlt sich auf den Flanken und im Zentrum wohl», schreibt die UEFA in ihrem Ranking über den 20-jährigen Angreifer.

Okafor wechselte vor einem Jahr vom FC Basel zu Red Bull Salzburg. Dort hat er sich in dieser Saison (17 Spiele, 4 Tore, 2 Assists) als Stammkraft etabliert. Erst eine Covid-Erkrankung Ende November warf ihn etwas aus dem Tritt.

Der Schweizer Nationalspieler ist auf der Liste, die vom Reporterteam der UEFA zusammengestellt wurde, in bester Gesellschaft. Neben Okafor sind beispielsweise auch die BVB-Juwele Jude Bellingham und Youssoufa Moukoko vertreten. Ajax-Mittelfeldtalent Ryan Gravenberch oder Leverkusen-Shootingstar Florian Wirtz gehören genauso dazu wie Daniel Maldini, ein grosser Name im Weltfussball. Der Mittelfeldspieler der AC Milan ist der Sohn von Italiens Verteidigerlegende Paolo Maldini.

50 für die Zukunft der UEFA

Photo LaPresse - Spada December 20 , 2020 Reggio Emilia  Italy  Soccer A.C. Milan- Season 2020-2021 - Serie A Sassuolo vs Milan In the pic: Daniel Maldini PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xSpada/LaPressex

Daniel Maldini: Der Sohn von Paolo und Enkel von Cesare Maldini spielt entgegen der Familientradition nicht in der Verteidigung. Bild: imago images/LaPresse

Jeremy Doku, Spieler von Rennes.

Jeremy Doku gilt als «neuer Eden Hazard» und hat schon fünf Länderspiele für Belgien auf dem Konto. Bild: Imago/FEP/Panoramic

abspielen

Ran porträtiert Jamal Musiala. Video: YouTube/ran Bundesliga

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

#floodlightporn – der Hashtag für jeden Fussball-Nostalgiker

Dieser Hund möchte bei den Fussballprofis mitspielen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Als der FC Thun Europa verblüffte, Millionen einsackte – und Chaos folgte

Vor knapp 15 Jahren schreibt der FC Thun das erstaunlichste Kapitel seiner Vereinsgeschichte. Im ausverkauften Stade de Suisse zieht er mit dem 3:0 gegen Malmö in die Champions League ein.

Andres Gerber, der heutige Sportchef und damalige Captain des FC Thun, nannte die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League «eine der grössten Sensationen im europäischen Fussball».

Die Berner Oberländer kamen nicht nur aus einer relativ kleinen Stadt und hatten keinen einzigen Titel vorzuweisen, sie waren auch noch im Massstab des europäischen Fussballs mausearm. Kaum ein anderer Klub dürfte zuvor oder danach mit einem Budget von 5.5 Millionen Franken die Gruppenphase der …

Artikel lesen
Link zum Artikel