Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Montreal Canadiens defenseman Sheldon Souray (44) celebrates with teammates, including Mark Streit, of Switzerland, after scoring a first-period power play goal against the Tampa Bay Lightning during an NHL hockey game Wednesday night, Nov. 15, 2006, in Tampa, Fla.. (KEYSTONE/AP Photo/Chris O'Meara)

Mark Streit jubelte 2006 bereits in der NHL – in die Top 10 der Skorer schaffte er es aber nie. Bild: AP

Quizzticle

Kennst du die besten 10 Punktesammler jeder NHL-Saison seit 2006?



Auf heute wäre der Start für die NHL-Playoffs angesetzt gewesen. Wegen des Coronavirus ist dieser auf unbestimmte Zeit verschoben, zumal ja auch noch die restlichen 189 Partien der Regular Season gespielt werden müssen.

Bis zum Unterbruch der Saison am 12. März sammelte der Deutsche Leon Draisaitl 110 Punkte aus 71 Spielen und liegt damit an erster Position der Skorerliste – dahinter folgt Teamkollege Connor McDavid mit 97 Punkten.

Edmonton Oilers' Connor McDavid (97) and Leon Draisaitl (29) celebrate a goal against the Tampa Bay Lightning during second period NHL hockey action in Edmonton, Alberta, Monday, Feb. 5, 2018. (Jason Franson/The Canadian Press via AP)

McDavid und Draisaitl sammelten diese Saison fleissig Punkte. Bild: AP/The Canadian Press

Doch welche Spieler holten seit 2006 (dem ersten Jahr nach dem Lockout und mit dem Salary-Cap) jeweils die «Art Ross Trophy» für die meisten Punkte während der Regular Season? Damit auch du ordentlich punkten kannst, fragen wir in jedem Jahr jeweils nach den Top 10. Hast du das Zeug zum Topskorer?

Die Regeln:

Na, auf welchem NHL-Niveau bist du?

130 Punkte oder mehr: Wayne Gretzky
121–129: Bobby Orr
111–120: Mario Lemieux
101–110: Sidney Crosby
91–100: Alex Owetschkin
81–90: Ron Francis
71–80: Tyler Ennis
61–70: Connor Brown
51–60: Nail Yakupov
0–50: Alexandre Daigle

Wie viele Punkte waren es bei dir? Schreib es uns in die Kommentare!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese NHL-Spieler haben die 600-Tore-Marke geknackt

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Gründungsgeschichte der NHL – ein Mobbing-Drama in 5 Akten

26. November 1917: Vier Teams gründen die NHL. Doch die neue National Hockey League entsteht nur, weil die Funktionäre einen unbeliebten Teambesitzer endlich loswerden wollen.

Professionelles Eishockey gibt es in Kanada schon vor der Gründung der NHL. Die National Hockey Association (NHA) ist von 1909 bis 1917 die wichtigste kanadische Liga. Doch dann wird sie eingestellt, um die NHL zu gründen. Ein Drama in fünf Akten.

Am 12. September 1884 wird Eddie Livingstone in eine wohlhabende kanadische Familie geboren. Das jüngste von drei Kindern der Livingstone-Familie war bald ein begeisterter Eishockeyfan. Er spielte selbst als Junior und wurde später Schiedsrichter in …

Artikel lesen
Link zum Artikel