Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekordverdächtig – Fussballer muss 15 Sekunden nach Anstoss raus



Seltsames ereignet sich in der estnischen Meisterschaftspartie zwischen Levadia Tallinn und Nomme Kalju. Beim ersten Unterbruch nach neun Sekunden steht ein Betreuer an der Seitenlinie, hält die Auswechseltafel in die Höhe und nach 15 Sekunden ist der Arbeitstag von Lauri Suup bereits vorbei:

abspielen

Video: streamable

Verletzt hatte sich Suup nicht. Das wäre auch schwierig gewesen, er war nie in Ballnähe. So konnte ihm der Trainer auch schlecht ein miserables taktisches Verhalten vorhalten.

Den Grund für seine frühe Auswechslung finden wir im Regelwerk. In Estlands höchster Liga muss jedes Team zwei Spieler in der Startelf haben, die im Klub ausgebildet worden sind. Der 16-jährige Suup kam nun zum Handkuss, weil sich viele ältere Spieler in Corona-Selbstisolation befinden.

Doch Vertrauen in ihn hatte der Trainer offensichtlich überhaupt keines, weshalb er schon nach wenigen Sekunden den 22-jährigen Ukrainer Wladislaw Chomutow für ihn einwechselte. Der Kniff war letztlich erfolglos: Nomme Kalju verlor das Spiel mit 1:2. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Weisst du, dass diese Schweizer in der Bundesliga spielten?

Würdest du dieses Covid-Masken-Helm-Dings tragen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
cheko
22.09.2020 15:24registriert December 2015
Da lohnt es sich ja richtig, sich in der Jugend den Allerwertesten aufzureissen um dann bei der ersten Chance im Profibereich nach 15 Sekunden ausgewechselt zu werden.. Gönne dem Club die Niederlage ein wenig..
783
Melden
Zum Kommentar
Donny Drumpf
22.09.2020 15:23registriert November 2019
Schade, dass der Trainer dem Jungspund nicht wenigstens 10 Minuten gab. Der hätte bestimmt freude daran gehabt.
552
Melden
Zum Kommentar
2

Transferticker

Dzemaili verlässt China noch vor seinem Debüt +++ Alaba soll sich mit Juve einig sein

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Schliessung der Transferfenster:5. Oktober: Spanien, Italien, Deutschland12. Oktober: Schweiz16. Oktober: England

Blerim Dzemaili verlässt nach neun Monaten den Shenzhen FC in der Chinese Super League bereits wieder. Dies gab der ehemalige Nationalspieler auf Instagram bekannt. «Manchmal laufen die Dinge nicht so, wie man es sich erhofft ha»t, schrieb Dzemaili dazu. …

Artikel lesen
Link zum Artikel